Angestellte ist traumatisiert

Haftbefehle gegen vier Tankstellenräuber

Achim - Der Überfall auf die Westfalen-Tankstelle an der Borsteler Landstraße am Abend des 10. Januar ist aufgeklärt. Zwei Jugendliche und zwei Heranwachsende sitzen seit vergangener Woche in Untersuchungshaft, wie wir bereits berichteten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Verden Haftbefehle gegen alle vier erlassen. Mit einer Schusswaffe hatten die beiden 17-Jährigen eine 35-jährige Angestellte gezwungen, Geld herauszugeben, und waren anschließend in den Wagen eines 19-Jährigen zugestiegen und damit geflüchtet. Als Auftraggeber des Überfalls soll ein 19-Jähriger fungiert haben, bei dem einer der beiden Jugendlichen Schulden hatte. Die Beute hatten die vier im Nachhinein untereinander aufgeteilt. Drei der vier Festgenommenen sind Polizei und Justiz näher bekannt.

Einer von ihnen war im letzten Jahr an den Überfällen auf Pizza-Auslieferungsfahrer in Achim und Umgebung beteiligt gewesen. Die beiden Jugendlichen sind geständig, die beiden Älteren haben bislang keinerlei Angaben zum Tatvorwurf gemacht. Die 35-jährige Tankstellenangestellte ist nach dem Überfall traumatisiert und wird vom Weißen Ring betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Die Spur führt nach Schollene

Die Spur führt nach Schollene

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Grande Preis geht an Foundation

Grande Preis geht an Foundation

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion