Kinderkrippe in Daverden offiziell eingeweiht / Betrieb läuft schon seit August / Tag der offenen Tür in Planung

„Haben sogar schon eine Warteliste“

„Jahaaa, schönen guten Tach erstmal...“ Mitten in die offizielle Einweihung der Kinderkrippe platzte „Herr Schleich“. Eigentlich unverschämt, aber doch unterhaltsam. Es handelte sich nämlich um eine Einlage des Kindergartenteams.

Daverden - (jw) · Knie- und Busenschützer? Gummihandschuhe mit Duft und für harte Fälle bis zu einer Größe, die verdächtig nach Tierarztbedarf aussah? Und was kommt da aus der Dose? „Nein, kein Kindereinschlafspray. Das ist Svenja-Duft!“ Damit die kleinen Krümel-Krippenkinder ihre Erzieherin nicht vermissen, wenn sie mal kurz weg ist. Es war schon toll, was der Handelsvertreter Herr Schleich da alles in seinem Sortimentskoffer zur offiziellen Eröffnung der Krippe am Kindergarten Daverden dabei hatte.

War aber alles nur Spaß. Und Herr Schleich war in Wirklichkeit Almuth Bischoff vom Daverdener Kindergartenteam. Das hatte nämlich den humorvollen Part der Krippeneröffnung am Freitagabend vor zahlreichem und illustrem Publikum übernommen.

Aber was heißt hier schon „Eröffnung“. Schon im August hat die Krippe in Daverden ihren Betrieb aufgenommen.

Wie es werden würde, hat im Vorfeld keiner so richtig gewusst, wie Kindergartenleiterin Cornelia Kieselbach und Bürgermeister Andreas Brandt zugeben mussten.

„Das war schon eine spannende Frage, wie die Krippe angenommen wird“, so Brandt.

Bärig gut wurde die Krippe angenommen. Beide Gruppen sind voll, die Krippe mit 27 Kinder schon voll belegt, weil so viele unter zweijährige Knirpse dabei sein. „Wir haben sogar schon eine kleine Warteliste“, berichtete „Conny“ Kieselbach.

Dabei hatte man erst im Oktober 2009 den Grundstein für die Krippe gelegt. Was damals von der stellvertretende Kindergartenleiterin Heike Twietmeyer und dem zu dieser Zeit noch amtierenden Bürgermeister Andreas Mattfeldt übernommen worden war.

„Da hast du gute und solide Arbeit geleistet“, attestierte Brandt durchaus auch im übertragenen Sinne seinem Amtsvorgänger.

Mit Kosten von insgesamt 625 000 Euro für die Krippe hatte man anfangs gerechnet. 685 000 Euro sind daraus geworden. Woran die Kostensteigerungen im Bauwesen durch die Konjunkturpakete der Bundesregierung und Brandschutzauflagen ihren Anteil haben.

Die laufenden Kosten der Krippe muss die Gemeinde tragen, für den Bau selbst gab es ordentlich Zuschüsse: 435 000 Euro vom Land Niedersachsen, 125 000 Euro vom Landkreis Verden. „Und für diese Förderung sind wir dankbar, zumal offensichtlich dringender und hoher Bedarf besteht“, so Bürgermeister Brandt.

Wann man im Flecken Langwedel in weitere Krippen investieren kann, ließ Brandt angesichts der Haushaltslage im Flecken Langwedel offen. „Der Bau dieser Krippe kann aber nur der Anfang sein. Es müssen weitere Angebote geschaffen werden. Und dazu ist in allen Fraktionen der feste Wille da.“

Architekt Jürgen Hartmann überreichte der Kindergartenleitung noch den symbolischen großen Schlüssel, Hausmeister Ralf Büssenschütt bekam seine Extra-Ehrung vom Kindergarten weg, Cornelia Kieselbach und Heike Twietmeyer wurden für ihren Einsatz in den Sommerferien gebührend gepriesen – und dann konnte man sich die neue Krippe anschauen.

„Ist toll geworden“, war der einhellige Tenor. Und weil auch aus der Bevölkerung immer wieder zu hören ist: „Wie sieht es denn aus?“ wird der Kindergarten Daverden alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür einladen.

Im Auge hat man da den 16. Oktober in der Zeit von 14 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - Sperrung aufgehoben

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - Sperrung aufgehoben

Mehrweg statt Plastik auf dem Verdener Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Verdener Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Hund springt Joggerin an – Reaktion des Tierhalters macht fassungslos

Hund springt Joggerin an – Reaktion des Tierhalters macht fassungslos

Kommentare