Claudia Nobis als neue Leiterin der Grundschule in ihr Amt eingeführt / „Sack voller Erwartungen“

Gleich in das Gebäude verliebt

Regierungsschuldirektor Gerhard Grönke (rechts) überreichte Claudia Nobis ein blumiges Geschenk.

Verden - (koy) · Etwas blauäugig („wegen meiner blauen Augen“) sei sie an ihre neue Aufgabe herangegangen, schon nach kurzer Zeit sei ihr klar geworden: „Diese Entscheidung war richtig.“ Claudia Nobis (39) aus Bremen, seit dem 1. Februar in Walle, wurde gestern offiziell als neue Schulleiterin der Grundschule in ihr Amt eingeführt.

14 oder 15 Grundschulen habe Claudia Nobis bereits kennengelernt, sagte Regierungsschuldirektor Gerhard Grönke in seiner Ansprache gestern Nachmittag im Schulgebäude. Zuvor habe sie 14 Monate die Grundschule in Rautendorf bei Grasberg geleitet. Dabei habe sie Aufgaben und Handlungsroutinen übernommen, die ihr jetzt bei ihrer neuen Arbeit zugute kämen. Die Schulleitung sei eine schwierige Aufgabe, sagte Grönke. Ihre Hauptarbeit sei die pädagogische Führung. Folglich habe die Landesschulbehörde einen Sack voll Erwartungen. Claudia Nobis müsse ein auf die Waller Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot erarbeiten.

Grönke dankte zugleich den Waller Lehrerinnen Meike Wernwag und Kerstin Mühlenfeld, die nach dem Weggang von Sigrid Lüscher als Schulleiterin nach Dörverden zum 1. Februar 2009 die Grundschule kommissarisch geleitet hätten.

Ortsbürgermeister Friedel Plenge betonte, Walle sei stolz auf den Kindergarten und die Schule. Das habe Tradition, denn bereits 1835 sei das erste Schulgebäude errichtet worden (heute Domizil des Heimatvereins). Für die Schulleiter-Kollegen sprach Hannelore Wessel. Und sie packte reichlich Geschenke aus, unter anderem ein plattdeutsches Buch mit dem Titel „Keen Tiet“. Des weiteren einen Gutschein für eine Golf-Schnupperstunde auf dem Waller Platz.

Einen guten Start wünschten anschließend die Leiterin

nBereits herzlich

naufgenommen

des Kindergartens, Susanna Krauss, und die Vorsitzende des Schulelternrates, Birgit Buschmann. Verschiedene Arbeitsgemeinschaften und das „gesunde Frühstück“ seien ohne engagierte Eltern nicht möglich gewesen, sagte die Letztgenannte. Nach einem rockigen Schullied unter der Leitung von Richard Meyer hatte dann die neue Leiterin das Schlusswort. Hoch erfreut sei sie gewesen, wie sie in Walle willkommen geheißen wurde. In dasSchulgebäude habe sie sich sofort verliebt, im Innenleben ein Bild von großer Lebendigkeit gesehen. Die Ideen von pädagogischer Arbeit hätten sie schwer beeindruckt. Im Bildungssystem seien neue Konzepte notwendig, da könne ein kräftiger Wind nicht schaden, sagte Claudia Nobis.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Meistgelesene Artikel

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Bierdener Jecken legen los

Bierdener Jecken legen los

Kommentare