Tourismusverein Kirchlinteln feierte gestern zehnjähriges Bestehen / 60 000 Übernachtungen in 2009

Ein Glas Sekt auf den Erfolg

Feierten gemeinsam mit den vielen Vereinsmitgliedern das zehnjährige Bestehen (v. v. l.): die stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Müller, Geschäftsführerin Birgit Langfermann, Vorsitzende Ingrid Neumann-Gansbergen, Wirtschaftsförderer Dieter Sander und Gert Rickmeyer, ehemaliger Gemeindedirektor.

Kirchlinteln - KIRCHLINTELN (rei) · Eine fröhliche Party war das gestern. Da feierte der Verein Tourismus Kirchlinteln nämlich mit einem Empfang sein zehnjähriges Bestehen. Geschäftsführerin Birgit Langfermann konnte dazu etliche Gratulanten im Büro willkommen heißen. Weil es dort bald zu eng wurde, zogen die Gäste auf den Hof, wo es Sekt und Gespräche gab.

Der Verein hat zurzeit 61 Mitglieder, unter ihnen sind 25 Privatvermieter, sieben Bauernhöfe, sechs Hotels, sechs Restaurantbetriebe, acht Gewerbebetriebe, vier Privatpersonen und fünf Vereine oder Verbände. Im Jahr 2009 hatte die Gemeinde mehr als 60 000 Übernachtungen zu verzeichnen. Diese erfreulichen Zahlen verkündete gestern die erste Vorsitzende, Ingrid Neumann-Gansbergen, zur Begrüßung. „Zehn Jahre Tourismusverein Kirchlinteln, schon ein merkwürdiges Gefühl wenn ich zurückdenke.“ Eigentlich begann alles, erzählte sie, bereits 1995 mit der Vorbereitung der Teilnahme der Gemeinde an der Grünen Woche in Berlin für das Land Niedersachsen. „Danach waren wir nicht mehr nur irgendeine Gemeinde mit Bettenangebot, sondern eine besondere Region.“ Programme für die Frauenförderung im ländlichen Raum hätten damals sehr geholfen, den Tourismus voranzubringen.

Im Anschluss erinnerte sich Gert Rickmeyer, ehemaliger Gemeindedirektor, an die Anfänge des Vereins, an dessen Gründung er maßgeblich beteiligt war. Grußworte gab es außerdem vom Wirtschaftsförderer Dieter Sander, mit dem die Kirchlintler im Arbeitskreis Tourismus im Landkreis zusammenarbeiten. Die stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Müller betonte am Ende: „Letztlich schafft und sichert der Tourismus in unserer Gemeinde Arbeitsplätze und Erwerbsquellen.“

Bei Sekt und Häppchen erinnerten sich die Vereinsmitglieder an die Anfänge und stießen auf die kommenden zehn, hoffentlich ebenso erfolgreichen Jahre an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft
Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht
Clüverhof in Völkersen hält seit<br/>Kurzem Bio-Masthähnchen

Clüverhof in Völkersen hält seit
Kurzem Bio-Masthähnchen

Clüverhof in Völkersen hält seit
Kurzem Bio-Masthähnchen
Bürgerstiftung Achim lädt ein zu Brunch und Musik

Bürgerstiftung Achim lädt ein zu Brunch und Musik

Bürgerstiftung Achim lädt ein zu Brunch und Musik

Kommentare