Emtinghausen/Bahlum feierte am Wochenende seinen 750. Geburtstag und die Neugestaltung der Mühle als Schmuckstück

Ganze Gemeinde war auf den Beinen

Historische Kaffeetafel.

Emtinghausen - (jb) · Die ganze Gemeinde war am Wochenende auf den Beinen, als Emtinghausen/Bahlum seinen 750. Geburtstag feierte.

Schon der große Erntefestball am Samstagabend bis zum frühen Sonntagmorgen im riesigen Festzelt übertraf mit über 1000 Besuchern und der Superband „United Four“ alle Erwartungen. Der Sonntag begann mit einem Erntedankgottesdienst im Zelt vor vielen Besuchern. Pastorin Cathrin Schley gestaltete ihn gemeinsam mit Posaunen- und Kirchenchor. Es folgte ein gemütlicher Frühschoppen, bei dem die „Buschbläser aus Oyten“ in zünftiger Tracht die Gäste aufs Beste unterhielten.

„Mit so vielen Gästen habe ich nicht gerechnet“, freute sich ein glücklicher Bürgermeister Hanfried Lübkemann während seiner Begrüßung im Festzelt. Unter den Gästen Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke aus dem niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Landrat Peter Bohlmann, Landtagsabgeordneter Gero Hocker, SG-Bürgermeister Gerd Schröder und mehrere Bürgermeister. „Wer einen Gerd Schröder hat, braucht keinen Staatssekretär“, spielte Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke witzig auf den Namen des Thedinghäuser Bürgermeisters an.

Nach dem Auftritt des Kindergartenchors und den flotten Weisen des Musikzuges der Grafenstadt Hoya folgten Grußworte des Landrats, der dem Ort eine gelungene Kombination aus Landwirtschaft und Gewerbe mit der Mühle im Mittelpunkt bescheinigte. „Um die Zukunft Ihrer Gemeinde ist mir nicht bange“, sagte Landrat Bohlmann. SG-Bürgermeister Gerd Schröder gratulierte op platt: „Emhusen is een verlässlicher Partner, jie hebbt un goden Börgermeister!“ Sketche der Emhuser Plattsnackers folgten, ehe der gelobte Bürgermeister Lübkemann auf die Renovierung der Mühle einging.

In über 3000 Stunden hatten Handwerksbetriebe und zahlreiche Mitglieder des Dorfvereins für die Fertigstellung dieses einzigartigen Projektes gesorgt. Mit Servicegebäuden für Toiletten und Küche besitzt man nun ein tolles Mühlenensemble.

Mit der Übergabe des Nutzungsvertrages über 30 Jahre durch die Gemeinde als Eigentümer und den stellvertretenden Bürgermeister Gerold Bremer an den Dorfverein Emtinghausen/Bahlum, vertreten durch Hanfried Lübkemann, wurde die Einweihungszeremonie vollzogen.

In der Mühle zeigt eine Fotoausstellung den jahrelangen Verlauf der enormen Restaurierung des neuen Schmuckstückes in der Ortsmitte. Regierungsvertreter Friedrich-Otto Ripke dazu: „Sie haben dieses Projekt mit der Mühle auch für Niedersachsen gemacht!“

Zum Schluss der Feierlichkeiten wurde ein edler Gedenkstein zum 750. Geburtstag der Gemeinde von den Mädchen Lynn und Lotta Schmitt enthüllt.

Dann feierte der Ort Party ohne Ende mit den DJ´s Mike & Björn.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Bierdener Jecken legen los

Bierdener Jecken legen los

Kommentare