Waldjugendspiele in Verden Tag zwei und drei

1 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
2 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
3 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
4 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
5 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
6 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
7 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.
8 von 95
Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.

Hündin „Frau Holle“ machte große Augen, zeigte aber ansonsten ausgeprägte Gelassenheit. Aufgeregt waren andere, nämlich rund 400 Viertklässler der Grundschulen Baden, Bierden, Uesen, Uphusen, Achim, Blender, Morsum und Bassen, die gestern bei den Waldjugendspielen im Verdener Stadtwald unterwegs waren. Beim dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die Grundschulen aus Westen, Langwedel, Thedinghausen, Etelsen, Fischerhude, Oyten, Riede und Sagehorn am Start.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Hoch her ging es an der Oberschule Dörverden, die wie schon in den Vorjahren mit einem weihnachtlichen Basar die Massen lockte. Der Besucherandrang …
Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Ein neuer Besucherrekord des Twistringer Weihnachtsmarktes am Sonntag sorgte bei den Anbietern auf dem Außengelände teilweise für einen totalen …
Weihnachtsmarkt in Twistringen

Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Zahlreiche Besucher bummelten am Samstag über den Weihnachtsmarkt im Bruchhausen-Vilsener Ortskern.
Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Quotenfete in der Bremer Stadthalle: So feiert die Landjugend

Reiten auf einem elektrischen Bullen, Milchkannenstemmen und weitere Spiele und, natürlich, Party pur: Mit 8000 teilweise von sehr weit angereisten …
Quotenfete in der Bremer Stadthalle: So feiert die Landjugend

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Kommentare