Volksradfahren in Ottersberg

1 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
2 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
3 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
4 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
5 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
6 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
7 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.
8 von 26
Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.

Die regnerischen Wetteraussichten schreckten viele Freizeitradler ab: Lediglich 205 Pedalritter beteiligten sich an der 30. Auflage des Volksradfahrens des TSV Ottersberg - 200 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter hatten eine 22,6 und eine 40 Kilometer lange Strecke angeboten. Der Weg führte über Eckstever, Stuckenborstel, Sottrum-Fährhof, Hellwege, Posthausen und Bassen wieder zum Start-Ziel-Bereich vor dem Ottersberger Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was bleibt uns vom Reisen in Zeiten von Corona? Zumindest die Souvenirs aus vergangenen Urlauben. Zeit für eine Würdigung.
Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Einsame Wanderpfade, Schäfertradition und archaisch anmutende Feste: In der Serra da Estrela erleben Reisende ein Portugal, das woanders längst …
Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Tagelang hatten die sinkenden Zahlen der Neuinfektionen in Spanien Grund zur Hoffnung gegeben. Jetzt gab es wieder einen Anstieg. Die Behörden …
Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Meistgelesene Artikel

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Grande Preis geht an Foundation

Grande Preis geht an Foundation

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

Kommentare