Verden aufgeschlossen: Keks Freitag

1 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
2 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
3 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
4 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
5 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
6 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
7 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.
8 von 84
Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.

Häubchen und Schutzmantel mussten sein - wegen der Hygienevorschriften. Doch dieses modische Manko nahmen die Besucher gerne in Kauf, die am Donnerstagnachmittag im Rahmen von "Verden aufgeschlossen" die Keksfabrik Hans Freitag in der Siemensstraße besichtigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was bleibt uns vom Reisen in Zeiten von Corona? Zumindest die Souvenirs aus vergangenen Urlauben. Zeit für eine Würdigung.
Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Einsame Wanderpfade, Schäfertradition und archaisch anmutende Feste: In der Serra da Estrela erleben Reisende ein Portugal, das woanders längst …
Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Tagelang hatten die sinkenden Zahlen der Neuinfektionen in Spanien Grund zur Hoffnung gegeben. Jetzt gab es wieder einen Anstieg. Die Behörden …
Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Meistgelesene Artikel

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Grande Preis geht an Foundation

Grande Preis geht an Foundation

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

Kommentare