Jazz- und Bluesnacht in Verden

1 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
2 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
3 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
4 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
5 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
6 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
7 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.
8 von 100
Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden.

Wenn in Verden Menschengruppen von Kneipe zu Kneipe wandern, "Spätberufene" auch im weiteren Umfeld keine Parkplätze mehr bekommen, auffallend viele Leute mit blauen Bändchen ums Handgelenk on the road sind, "Jung und Alt" gemeinsam zur Musik mitwippen, Einlasskontrolleure nur noch Gäste einlassen, wenn andere dafür das Lokal verlassen - dann sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass endlich wieder Jazz- und Bluesnacht ist in Verden. Und eines kann man in diesen Nächten außerdem ganz häufig beobachten: Leute die mit einem Routenplan von Kneipe zu Kneipe wandern, gutgelaunte Menschen-Massen auf den Straßen, Leute, die wie Briefmarken aneinander kleben und die eng an eng in den Lokalen zu den Sounds der Bands im Takt mitwippen und ausgelassen feiernDie

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume darf man nicht einfach fällen - selbst wenn sie auf dem eigenen Grundstück stehen. Wer dennoch zur Säge greifen will, sollte sich im Vorfeld …
Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Auf den Valentinstag fiel das Wintervergnügen in diesem Jahr. Das Organisationsteam des gastgebenden Landwirtschaftlichen Vereins hatte die …
„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Nicht Neymar, nicht Mbappé - Dortmunds Haaland wird beim Duell BVB gegen PSG zum Superstar des Abends. Der Norweger schießt beide Tore. Dortmund …
Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Meistgelesene Artikel

Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Wider den tierischen Ernst

Wider den tierischen Ernst

Bestsellerautor Wolf widmet der Weserstadt eine Szene im neuen Krimi

Bestsellerautor Wolf widmet der Weserstadt eine Szene im neuen Krimi

Dreistündiges Feuerwerk der guten Laune

Dreistündiges Feuerwerk der guten Laune

Kommentare