Drei Tage Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

1 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
2 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
3 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
4 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
5 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
6 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
7 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
8 von 41
Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.

Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald waren die 4. Klassen der Grundschulen aus Langwedel, Etelsen, Ottersberg, Fischerhude, Oyten, Blender, Luttum und die 6. Klasse der Fö4derschule Andreasschule in Verden am Start, um an 30 Stationen Baumscheiben zu werfen, Holz zu sägen, Tierstimmen zu erkennen Wissensfragen zu beantworten und oder einige sportliche Herausforderungen zu bewältigen.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“
Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben
Achim: Kommt eine weite Weserquerung?

Achim: Kommt eine weite Weserquerung?

Achim: Kommt eine weite Weserquerung?
„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

Kommentare