Ab Oktober Veranstaltungen und Feiern im Ex-Gasthaus, das zum „Landhaus“ wird

Frank Quensell übernimmt das Haus Nolte in Baden

+
Frank Quensell (li.) übernimmt von Heinz und Martha Nolte die Immobilie des Gasthauses Niedersachsen und wird ab Oktober Veranstaltungen im großen Saal und kleinen Clubraum anbieten.

Baden - Von Manfred BrodtEnde 2011 war es, als das traditionsreiche Badener Gasthaus Niedersachsen beziehungsweise Nolte schloss. Seitdem stand die Veranstaltungsimmobilie, deren großer Saal gerne genutzt worden war, leer. Ab Oktober wird sich das ändern. Der Badener Gastronom Frank Quensell (53) hat von Heinz und Martha Nolte das Haus erworben und will tatkräftig unterstützt von Frau Rosemarie im Oktober mit dem „Landhaus Quensell“ starten.

Frank Quensell, dessen Sohn Daniel (28) unweit in Baden das Schnellrestaurant Quensell betreibt, der selbst seit 2008 im Chic in der Achimer Herbergstraße Räume und Catering für Partys anbietet, will in dem Badener Gasthaus auf der 1750 Quadratmeter großen Fläche Veranstaltungen und Feiern aller Art im großen Saal wie im kleinen Clubraum der Gaststätte wieder Wirklichkeit werden lassen.

Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Jubiläen, Trauerfeiern, Seniorencafé, Firmenfeste, Mittag- oder Abendessen für Reisegruppen, Kohlbälle, Feste und Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden, Stammtische und vieles andere sollen hier wieder möglich sein.

So wie es viele Jahrzehnte hier war. Selbstverständlich fanden zum Beispiel die Adventsfeiern für die Senioren des Ortes hier statt.

Mit der Schließung des Gasthauses Nolte wegen des Alters der Inhaber war trotz der Alten Wasserburg, des Landhauses Wesermarsch und der Weserterrassen am Badener Berg gerade in puncto großer Saal und bis in die Nacht möglichen Musikveranstaltungen eine große Lücke in Baden entstanden.

Frank Quensell, der in eine Gastronomenfamilie hineingeboren wurde, zusammen mit seinem Bruder Edgar in Aurich als selbständiger Gastronom startete, 2002 im heimischen Baden das Schnellrestaurant im ehemaligen Bischoffschen Lebensmittel- und Getränkeladen eröffnete, will nach Renovierungen im gut erhaltenen Haus „Niedersachsen“ an der Verdener Straße ab Oktober den neuen geselligen und kulturellen Treffpunkt mitten im Weserort eröffnen. Und viele im Ort wird es freuen, dass das Traditionshaus in neuer Form weitergeführt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Breiter Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Breiter Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Zunehmender Protest gegen May

Zunehmender Protest gegen May

Meistgelesene Artikel

Mann beim Überqueren der Straße angefahren und schwer verletzt

Mann beim Überqueren der Straße angefahren und schwer verletzt

„Gourmet Corner“: Feinkost und Imbiss

„Gourmet Corner“: Feinkost und Imbiss

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Kommentare