Wasserwerte längst wieder O. K / Verein Brillensee hielt Rückblick

Fischsterben bleibt Rätsel

„Brillensee“-Vereinsvorsitzender.Michael Heykamp (links) und Raubfischangel-Sieger Mario Müller (Dritter von links) mit den für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrten Arno Weselowski, Helmut Topeit und Rolf Willm(von links).

Bassen - (woe) · „2009 hatte zwar nicht viele Highlights, dafür aber einige brisante“, fasste der erste Vorsitzende der Fischereifreunde Brillensee Oyten, Michael Heykamp, auf der Jahreshauptversammlung zusammen.

In seinem Rückblick hob er hervor, dass es im Industriesee zu einem massiven Fischsterben kam. Es wurden Wasserproben entnommen, die allesamt für Fische unverträgliche Werte aufwiesen. Vor allem habe es Karpfen und Schleien erwischt, aber auch einige Hechte.

Heykamp: „Es ist anzunehmen, dass irgendetwas mutwillig oder versehentlich über die Kanalisation eingeleitet wurde. Die Wasserwerte haben sich dann wieder recht schnell normalisiert. Die meisten Fische jedoch waren schon gestorben. Ärgerlich, da ja gerade dieser See mit Karpfen und Schleien neu besetzt worden war.“ Die Wasserwerte sind jetzt wieder normal. Ob es einen Besatz in diesem Jahr geben wird, klärt der Vorstand noch.

Das Nachtangeln war gut besucht, und es wurden insgesamt sieben Aale gefangen.

In der Vergangenheit boten die Arbeitsdienste immer wieder Anlass zur Kritik. 2009 gab es dafür keinen Grund. Die Arbeitsdienste waren gut besucht.

Auf der jüngsten Vorstandssitzung war nochmals über das Thema Welse diskutiert worden. Der Vorstand beschloss, dass es den Gewässerwarten vorbehalten bleiben soll, den Wels mit Boot und Echolot zu angeln, um einen ausgewogenen Bestand zu erreichen. In Absprache dürfen aber auch andere Mitglieder helfen, betonte Heykamp.

Bei den Wahlen bestätigten die Versammelten als ersten Vorsitzenden Michael Heykamp, als zweiten Vorsitzenden Wilhelm Heykamp, als Kassenwart Herbert Krebs und als Schriftführer Jochen Gerlach.

Zu Beginn hatte Heykamp junior Heinrich Salinger, Eckhard Schobert, Helmut Topeit, Arno Wesolowski, Hinrich Wilkens und Rolf Willm für 25 Jahre Vereinstreue sowie den Gewinner des Raubfischangelns, Mario Müller, ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

Meistgelesene Artikel

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

82-jährige Etelserin und fünfköpfige Flüchtlingsfamilie leben ein einem Haus

82-jährige Etelserin und fünfköpfige Flüchtlingsfamilie leben ein einem Haus

Ein kleines bisschen mehr als klein

Ein kleines bisschen mehr als klein

Teilen statt Tonne

Teilen statt Tonne

Kommentare