Musik-Dialog zwischen Nord und Süd in der St. Petri Oyten / Vorverkauf startet

Fado, Polska und mehr

+
Das Stockholm Lisboa Projekt bringt musikalische Gegensätze zusammen, von links: Sérgio Crisóstomo, Filip Jers, Micaela Vaz und Simon Stalspets (vorne).

Oyten - Wie können sich Schweden und Portugiesen am leichtesten miteinander verständigen? Ganz einfach: Durch die Sprache der Musik. Das Stockholm Lisboa Projekt ist die musikalische Begegnung von Portugal und Schweden. In der Reihe „Domino – Musik und Kunst in St. Petri Oyten“ präsentiert die Kirchengemeinde dieses interessante Stück Weltmusik. Karten für das Konzert am Donnerstag, 19. April, um 19.30 Uhr, sind bereits erhältlich.

Das Stockholm Lisboa Project vereint Musiker aus Portugal und Schweden. Diagonal durch Europa unterwegs entdecken sie ihre Kultur und Traditionen. Portugal im Südwesten und Schweden im Nordosten Europas liegen geografisch zwar mehr als 3 000 Kilometer voneinander entfernt, doch musikalisch oft sehr nah. „Wir hören auf die innere Stimme der Lieder um herauszufinden, wie sie gespielt werden wollen, sagt Sängerin Micaela Vaz. „Manchmal verlangen sie nach einem Fado-Stil ein anderes Mal sagen sie: ‚Ich brauche ein nordisches Gewand‘. Und dann wieder: ‚Ich bin in Portugal geboren und habe eine Kusine in Schweden.‘“

Da ist der portugiesische Fado, südländisches Temperament, gepaart mit der Melancholie der nächtlichen Hafenkneipen Lissabons. Im Zentrum steht meist eine Sängerin, begleitet von einer kleinen Instrumentalgruppe. Die Lieder erzählen von unglücklicher Liebe, sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten.

Am anderen Ende Europas ist die Heimat des Polskas, des wichtigsten Tanzes der schwedischen Spielmannsmusik. In mancher Hinsicht ist die Polska das genaue Gegenteil des Fado. Die Polska ist Tanzmusik. Meist instrumental, steht hier die Geige oder die Nyckelharpa im Zentrum.

Was diese beiden so unterschiedlichen Stile jedoch verbindet, heißt „Saudade“, eine spezifisch portugiesische Form des Weltschmerzes, das Gefühl von Traurigkeit, Wehmut, Sehnsucht oder Melancholie. Fado hat immer Saudade, aber auch die schwedische Musik kennt Saudade, auch wenn es im Schwedischen kein spezifisches Wort dafür gibt. Im Gefühl der Saudade treffen sich die Musik und die Musiker.

Für die CD „Diagonal“ erhielt das Ensemble den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Beim Konzert in der St.-Petri-Kirche stellt das Projekt seine neue CD vor.

Karten kosten im Vorverkauf zwölf Euro und 15 Euro an der Abendkasse. Der Vorverkauf startet in Oyten nach Ostern bei Papier Meyer und im Kirchenbüro am Kirchweg 2. Vorbestellungen sind aber bereits jetzt über die Internetseite des Kulturvereins Domino möglich:

http://domino-oyten.de/

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Feuer in Mehrfamilienhaus: 19-Jähriger rettet sich mit Sprung auf Balkon

Feuer in Mehrfamilienhaus: 19-Jähriger rettet sich mit Sprung auf Balkon

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.