Fachmarktzentrum: Nächtliche Sperrung soll für Ruhe sorgen

Schranke kommt nun doch

+
Die Zeiten des unbeschränkten Parkens am Fachmarktzentrum sind vorbei: Ab 22 Uhr fällt bald die Schranke.

Verden - Von Erika Wennhold. Kino- und Kneipenbesucher, Dauerparker oder Autofahrer, die eine Abkürzung suchen, müssen sich umstellen. Ab Donnerstag nächster Woche werden Schranken am Fachmarktzentrum ab 22 Uhr abends die Zufahrt versperren. „Es geht nicht mehr anders“, konstatiert Arndt Bruns, Wohn- und Gewerbeverwalter.

Schon heute wird mit den Vorbereitungen für die Installation begonnen. Die Fundamente werden gegossen. Läuft alles nach Plan, werden sich die Schranken am Johanniswall ebenso wie an der Zollstraße zum ersten Mal am kommenden Donnerstag, um kurz nach 22 Uhr, senken. Der Privatparkplatz öffnet sich für Kunden des Fachmarktzentrum wieder ab 6 Uhr morgens.

Seit der Eröffnung des Fachmarktzentrums im Jahr 2012 hat es Ärger um die begehrten Parkplätze gegeben, die schnell von Berufspendlern, Innenstadt- und Kinobesuchern als ideal eingestuft worden waren. Kunden hatten nicht selten das Nachsehen. Trotzdem wollten die Geschäftsinhaber von der Bäckerei Wöbse bis zum Discounter Lidl keine Schranken. Stattdessen wurde an die Vernunft der Mitmenschen appelliert. Unübersehbare Schilder wiesen auf eine Höchstparkdauer von zwei Stunden hin.

Viel Wohlwollen und Toleranz auf der einen Seite, immer mehr Unmut auf der anderen. Arndt Bruns: „Die Eigentümer wurden von Anwohnern des Fachmarktzentrums wegen Lärmbelästigung durch an- und abfahrende Autos verklagt, da die Lärmschutzwerte ab 22 Uhr über der zugelassenen Grenze liegen.“ Außerdem habe es Beschwerden seitens des Discounters Lidl gegeben, der gegen 20 Uhr kaum noch freie Parkplätze im näheren Umfeld anbieten konnte. Bruns: „Mit der Schließung des Privatparkplatzes ab 22 Uhr ist die Nutzung für Kinobesucher nicht mehr attraktiv.“ Gleichzeitig werde für Ruhe in der Nacht und am Sonntag gesorgt, denn zwischen sonnabends, 22 Uhr, und montags, 6 Uhr, blieben die Schranken unten.

Die Geschäftsinhaber hatten sich einmütig gegen eine Schranke ausgesprochen, als die Verdener Aller-Zeitung im Februar dieses Jahres nach ihrer Meinung fragte (Artikel: „Kein Platz für Dauerparker“). Verständlich. Denn wer hier parkt, um zum Beispiel eine Arztpraxis aufzusuchen, kauft hinterher vielleicht noch ein. Deren Interessen wurde mit der zeitlichen Begrenzung der Schließung auf die Nachtstunden Rechnung getragen. Gleichzeitig haben Anwohner zur Schlafenszeit wieder ihre Ruhe. Arndt Bruns: „Allein wegen der Klage musste Abhilfe geschaffen werden.

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Meistgelesene Artikel

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Kommentare