Freie Schule wieder mit Sek-I-Bereich

Erweiterung um den Realschulteil

Verden - Die Freie Schule Verden wird mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wieder eine Sekundarstufe I anbieten. Dazu wird die bisherige Grundschule um einen Realschulteil erweitert.

An der seit 2008 bestehenden Schule gab es bereits 2010 die Sek I. Auf Grund von Fehlern in der Planung sowie der Erkrankung der damaligen Schulleiterin musste jedoch noch zum Ende des selben Jahres die Notbremse gezogen werden.

„Aus den damaligen Fehlern haben wir gelernt“, sagt der jetzige Schulleiter Ansgar Borbe. „Der Knackpunkt wird sein, diejenigen Kinder, die nicht bei uns auf die Grundschule gegangen sind, erst einmal an das freie Arbeiten heranzuführen. Vor allem Kinder müssen es lernen, verantwortungsvoll mit Freiheit umzugehen. Das geht nicht von heute auf morgen.“

Daher möchte man nun klein anfangen: Zwölf Kinder der Klassenstufen 5 bis 7, die dann gemeinsam in einem Klassenverbund lernen, werden zum neuen Schuljahr aufgenommen. Nach und nach möchte man bis Klasse 10 wachsen. Borbe: „Erst wenn diese zwölf Schüler ohne den bekannten Druck von außen, aber trotzdem diszipliniert arbeiten, werden wir mehr aufnehmen. Da verfahren wir ganz klar nach dem Motto Qualität statt Quantität.“ Zudem, so Borbe weiter, „werden wir mit allen Bewerbern vorher ein Gespräch führen, um sicher zu stellen, dass die Kinder für unsere Form des Lernens gewillt und geeignet sind.“ Denn nur so sei eine positive Gruppendynamik gewährleistet. Eine der wesentlichen Grundlagen für gute Lernerfolge.

Die Realschul-Abschlussprüfung wird dann extern erfolgen. Und wer diese mit Bravur bestehe, könne für das Abitur auf eine gymnasiale Oberstufe wechseln. Für Borbe, der mehrere Jahre an Regelschulen unterrichtet hat, eine weitere Motivation dafür, sich bei den Lerninhalten an den ohnehin verbindlichen Vorgaben der niedersächsischen Kerncurricula zu orientieren. Borbe: „Nur eben, dass nicht der Lehrer vorne steht und paukt und die Kinder hinten sitzen und gleich alles wieder vergessen. Sondern, dass das Eigeninteresse der Kinder geweckt wird.“

Überdies gelte die Genehmigung für die Realschule aus dem Jahr 2010 bis heute. So stehen der Wiedereröffnung zumindest keine behördlichen Hindernisse im Weg, sagt Borbe. Anmeldungen werden vom 7. Januar bis zum 15. Februar entgegengenommen. Interessenten werden gebeten, die Schule via E-Mail info@freie-schule-verden.de oder telefonisch unter 04231/9048773 zu kontaktieren.

Weitere Informationen unter

http://www.freie-schule-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander

Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander

Wie gesund ist Rohkost wirklich?

Wie gesund ist Rohkost wirklich?

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

So gelingen unwiderstehliche Apfelkuchen

So gelingen unwiderstehliche Apfelkuchen

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Lkw-Unfall auf A1: Bergung bis in den Mittag

Tödlicher Lkw-Unfall auf A1: Bergung bis in den Mittag

Halali auf dem Lohberg: Reitjagd mit Verein Graf von Schmettow

Halali auf dem Lohberg: Reitjagd mit Verein Graf von Schmettow

Alles, was die Kartoffel hergibt

Alles, was die Kartoffel hergibt

Dreck lässt sie kalt

Dreck lässt sie kalt

Kommentare