140-Meter-Windturm in Eckstever installiert

Der Ertrag steigt ums Zwanzigfache

+
Heinz Kahrs aus Ottersberg hielt die Bauabschnitte beim Errichten des neuen Windgiganten per Kamera für das Kreisblatt fest.

Oyten - ECKSTEVER · Ein riesiger Windturm statt der zwei kleineren zuvor –  aber eine zehnfache Nennleistung und ein verzwanzigfachter Gesamtertrag. Das heißt im Fachjargon „Repowering“ und wurde jetzt in Ottersberg-Eckstever praktiziert.

Der dort neu errichtete Windkraftriese hat samt der Rotoren von 41 Metern Durchmesser eine Gesamthöhe von stolzen knapp 140 Metern und eine Nennleistung von 2,35 Megawatt. Die Anlage soll jetzt vier Millionen Kilowattstunden jährlich liefern. Diese Menge an Strom würde ausreichen, um über 1000 Privathaushalte zu versorgen.

Seit dem 28. Dezember wird hier von der neuen Anlage ins Netz eingespeist – bei vorerst noch etwas gedrosselter Leistung.

Eine Investitionssumme von rund 3,2 Millionen Euro war alles in allem nötig, bis die Anlage fix und fertig am vorgesehenen Standort installiert werden konnte.

Die Bürgerwind Eckstever GmbH & Co. KG brachte das Geld zusammen. In ihr sind vor allem die Wümmewind-GbrmbH mit dem E-Werk Ottersberg, die Gesellschaften „Wind 7“ und „Windstrom“, die örtliche „Initiative für eine klimafreundliche Energieversorgung Ottersberg“ (Ikeo) mit ihrer „Windabteilung“ sowie einige einzelne Bürger als Teilhaber vertreten. Gemeinsam wurde so das Großprojekt im Ortsteil Eckstever ermöglicht. · la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kommentare