Ersthelfer retten Insassen aus brennendem Auto

+
Bei dem Feuer wurde der Wagen völlig zerstört.

Oyten - Nur dem Einsatz mehrer Helfer haben drei Personen aus Dinslaken ihr Leben zu verdanken. Nach einem Unfall auf der A1 zwischen Oyten und Posthausen hatte ihr Wagen Feuer gefangen.

Nach einem Überholvorgang hatt nach Angaben der Polizei die Lenkung des Wagens blockiert, der auf die Seitenschutzplanke rutsche und Feuer fing. Der 63 Jahre alte Fahrer, seine drei Jahre jüngere Frau sowie eine 90-Jährige wurden dabei so schwer verletzt, dass sie sich nicht mehr aus dem Auto retten konnten. Ersthelfer zogen die drei Insassen aus dem Wacken, bevor dieser komplett in Flammen aufging. Alle drei Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn ab Posthaus in Richtung Bremen für die Löscharbeite voll gesperrt, der Verkehr staute sich auf bis zu zehn Kilometern. Der Wagen brannte voll aus, es entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Frau läuft zu Fuß an der A27 entlang – Polizei greift verwirrte Bremerin auf

Frau läuft zu Fuß an der A27 entlang – Polizei greift verwirrte Bremerin auf

Verschickungskinder: Die Hölle im Kurheim

Verschickungskinder: Die Hölle im Kurheim

Kommentare