Drei Fragen an Privatdozent Dr. med. Christian Ahlers

Smarteye-Gründer und Experte für refraktive Chirurgie stellt innovatives Augenlaser-Verfahren vor

Dr. med. Christian Ahlers bei einer Augenlaserbehandlung mit der SmartSurfACE-Methode
+
Dr. med. Christian Ahlers bei einer Augenlaserbehandlung mit der SmartSurfACE-Methode

Beschlagene Brillengläser sind dieser Tage allgegenwärtig. Ob durch den Mundschutz oder das Betreten beheizter Räume - ein störendes Phänomen für alle Geplagten. Auch Kontaktlinsen sind selten eine dauerhafte Alternative. Abhilfe schafft eine Augenlaserbehandlung oder ein Linsentausch. Beides ist ab sofort auch im Bremer Umland möglich, wo Anfang November Smarteye am Anita-Augspurg-Platz 2 als erstes Augenlaserzentrum in der Region seine Türen öffnete. Was das Besondere an dem von Smarteye verwendeten Smart-SurfACE-Verfahren ist und weshalb auch Menschen mit Alterssichtigkeit künftig ein komfortables Sehen in allen Entfernungen ohne Sehhilfen erwartet, verrät Smarteye-Gründer und Experte für refraktive Chirurgie Privatdozent Dr. med. Christian Ahlers.

Was ist das Besondere bei Smarteye?

Bei Smarteye setzen wir auf das Smart-SurfACE-Augenlaser-Verfahren mit dem weltweit modernsten Excimer-Laser, der die Behandlung von Fehlsichtigkeit auf eine neue Stufe hebt. Mit Smart-SurfACE können wir Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und selbst Alterssichtigkeit bis zu einer bestimmten Stärke korrigieren – berührungslos und komplett ohne Schnitte. Denn der Laser trägt lediglich Gewebe an der äußeren Schicht der Hornhaut ab. Dieser Bereich regeneriert sich nach der No-Touch-Behandlung von selbst. Weil kein Hornhautschnitt erfolgt, der bei anderen Laserverfahren wie LASIK, Smile oder Femto-Lasik erforderlich ist, profitieren die Patienten: Die Behandlungsdauer ist kurz, das Infektionsrisiko wird minimiert und der Heilungsprozess verläuft schneller.

Herkömmliche Augenlaser-Verfahren sind nur bis zum Eintritt der Alterssichtigkeit um die 40 Jahre sinnvoll. Welche neue Methode bieten Sie dieser Altersgruppe?

Für ein sehhilfefreies Leben von Middle-Agern ab 40 Jahren bieten wir das sogenannte PresbyDIGMA-Verfahren an. Dies kann mit unserer Smart-SurfACE-Methode zur Verbesserung der Sehqualität in allen Entfernungen durchgeführt werden. PresbyDIGMA bedeutet vereinfacht, dass jedes Auge optimal auf eine unterschiedliche Distanz gelasert wird: das dominante Auge für das Sehen in der Ferne, das andere Auge für das Sehen in der Nähe. Das Gehirn setzt die unterschiedlichen Bilder beider Augen schließlich zu einem stimmigen Bild zusammen. Nach der Behandlung werden Patienten in allen Entfernungen scharf sehen können. Dieses Verfahren eignet sich für Patienten, die alterssichtig, deren Linsen noch ungetrübt und die gleichzeitig zu jung für einen Linsentausch sind.

Wie stellen Sie sicher, dass beim Laser im wahrsten Sinne des Wortes „nichts ins Auge geht“?

Die Sicherheit während des Laser-Eingriffs wird bei Smarteye großgeschrieben: Ein ausgeklügeltes Eyetracking-System überwacht und steuert den Laservorgang, sodass die Behandlung bei unwillkürlichen Augenbewegungen sofort unterbrochen wird. Laser und Eyetracker arbeiten besonders schnell, damit die Hornhaut nicht austrocknet. Ein echter Vorteil – denn so werden Strukturveränderungen durch hohe Verfahrenspräzision verhindert. Das Besondere: Mit der einzigartigen Presby-Reversal-Funktion lässt sich die Sehkorrektur, wenn erforderlich, jederzeit korrigieren. In manchen Fällen kommt ein Laserverfahren nicht infrage, dann kann ein Linsentausch eine Option sein. Hier greifen wir auf die langjährige Erfahrung der niedersächsischen Gemeinschaftspraxis „Die Augenpartner“ zurück, aus der Smarteye hervorgegangen ist.

Interessierten bietet sich die Gelegenheit, sich telefonisch oder im Rahmen einer Online-Sprechrunde kostenfrei über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Termine können online sowie telefonisch unter +49 (0)4231 - 97 06 007 vereinbart werden. Weitere Informationen finden sich unter www.smarteye.de.

Über Smarteye
Das Augenlaserzentrum Smarteye wurde 2020 von Privatdozent Dr. med. Christian Ahlers und seinen Kollegen aus der niedersächsischen Gemeinschaftspraxis „Die Augenpartner“ gegründet. Smarteye setzt unter dem Motto „Das beste Sehen“ auf modernste Linsenchirurgie, implantierbare Kontaktlinsen (ICL) und kontaktlose Lasertechnologien wie das berührungslose SmartSurfACE-Augenlaser-Verfahren (No Touch). Das zunächst sechsköpfige Team rund um PD Dr. med. Christian Ahlers besteht aus Spezialisten für Augenheilkunde, Optikern, Orthoptisten und medizinischen Fachangestellten und führt jährlich tausende Augenoperationen sowie Laserbehandlungen durch. Ziel von Smarteye ist es, möglichst vielen Menschen dank modernster Technologien und Verfahren ein Leben ohne Sehhilfen zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Meistgelesene Artikel

Zinsen an einem Abend auf Kopf gehauen

Zinsen an einem Abend auf Kopf gehauen

Zinsen an einem Abend auf Kopf gehauen
Reisebüros in Achim und Verden bieten Gurgel-Coronatests an – nicht nur für Kunden

Reisebüros in Achim und Verden bieten Gurgel-Coronatests an – nicht nur für Kunden

Reisebüros in Achim und Verden bieten Gurgel-Coronatests an – nicht nur für Kunden
„Der kommt und kommt nicht“

„Der kommt und kommt nicht“

„Der kommt und kommt nicht“
Weihnachtsatmosphäre inklusive

Weihnachtsatmosphäre inklusive

Weihnachtsatmosphäre inklusive

Kommentare