Warnung vor Internet-Abzocke durch Webtains / Verbraucherschützer: Widersprechen und aussitzen

Erst täuschen, dann drohen

Die dreiste Zahlungsaufforderung von Webtains macht Jürgen Meyer mächtig wütend.

Achim - Von Sven MarquartACHIM · Jürgen Meyer ist sauer, stinksauer. Ein Brief an seine Verlobte Bianca Jablonski hat das Blut des Achimers so richtig in Wallung gebracht. Der Inhalt: Eine Zahlungsaufforderung der Webtains GmbH über 96 Euro. Angeblich habe Bianca Jablonski am 19. Mai dieses Jahres einen kostenpflichtigen Zwölf-Monats-Zugang auf der von Webtains betriebenen Internetseite Routenplaner-Service.de gebucht. Und weil die Widerrufsfrist verstrichen sei, werde nun das Nutzungsentgelt fällig.

„Weder ich noch Bianca waren jemals auf dieser Internetseite – für das Geld würde ich mir doch ein Navigationsgerät kaufen!“, schäumt Jürgen Meyer. Auch Bianca Jablonskis 15-jährige Tochter Clarissa versichert, den Routenplaner nicht angeklickt zu haben. Jürgen Meyer beginnt zu recherchieren – und wird fündig: „Auf Computerbild.de steht, dass Webtains als Abzocker bekannt ist.“ Und nicht nur dort. Die Verbraucherzentrale Thüringen und das Sat.1-Magazin „Akte 20.10“, das in der vergangenen Woche über das Vorgehen der Firma berichtete, warnen ebenfalls vor der Webtains GmbH und ihrem Geschäftsführer Nico N. aus Eisenach. Auch für den Achimer Anwalt Eghard Teichmann, der sich auf Internetrecht spezialisiert hat, ist Webtains kein Unbekannter: „Letztes Jahr im Juli und August waren die schon mal sehr aktiv – im Moment läuft wohl so etwas wie eine Wiederauflebenskampagne.“

Denn die Masche ist nicht neu, aber immer noch erfolgreich: „Das Prinzip basiert zunächst auf einer Täuschung, auf der dann eine Drohkulisse aufbaut“, sagt Dirk Weins heimer, Jurist bei der Verbraucherzentrale Thü ringen. Normalerweise werden die Verbraucher auf den betreffenden Internetseiten zur Eingabe ihrer Adressdaten aufgefordert. Dagegen vermutet Jürgen Meyer, dass Webtains die Anschrift in seinem Fall „irgendwo gekauft“ hat. Anschließend flattern den Betroffenen Briefe ins Haus, in denen behauptet wird, dass sie einen Vertrag eingegangen seien, bei dem Zahlungen fällig würden. Durch Mahnungen und Drohungen, an denen oft auch Rechtsanwälte und Inkassobüros beteiligt seien, werde massiv Druck auf die Betroffenen ausgeübt. Dirk Weins heimer rät dennoch dringend von einer Zahlung ab: „Es fehlt hier an der Willenserklärung der Verbraucher. Wenn sie gewusst hätten, dass es so viel Geld kosten soll, hätten sie sich nicht dort angemeldet – schließlich bekommt man Routenplaner woanders kostenlos. Auch die Rechtsprechung sieht hier keine Zahlungspflicht für die Verbraucher.“ Stattdessen empfiehlt der Jurist, der Zahlungsaufforderung auf jeden Fall schriftlich zu widersprechen (am besten per Einschreiben mit Rückschein) und die Sache auszusitzen: „Unsere Erfahrung zeigt, dass die Forderungen in der Regel nicht eingeklagt werden, denn vor Gericht bricht das ganze Szenario in sich zusammen.“ Weinheimers Einschätzung deckt sich mit der von Eghard Teichmann. „Wenn die einen Brief vom Anwalt bekommen, ist Ruhe – dann sortieren die einen aus“, meint der Achimer Jurist. Doch viele, vor allem ältere Menschen, zahlten aus Angst vor Repressalien. „Und wenn bei der Masse an Briefen, die die Abzocker verschicken, nur ein Bruchteil der Leute überweist, haben die einen guten Schnitt gemacht“, rechnet Eghard Teichmann vor.

Eine Überweisung von Bianca Jablonski und Jürgen Meyer darf Webtains nicht erwarten. „Ich werde auf keinen Fall zahlen, nicht einen Cent! Ich finanzier’ doch nicht deren dicken Daimler!“, schimpft Jürgen Meyer. Der 47-jährige Kaufmann hat die Fernsehbilder noch gut vor Augen, als die Sat.1-Reporter an der Webtains-Adresse vorsprachen, vor der ein teurer Sportwagen stand. Zur Auskunft vor laufenden Fernsehkameras war niemand bereit, und auch die Versuche des Achimer Kreisblatts, eine telefonische Stellungnahme von Webtains zu bekommen, scheiterten: Ein weiteres Vorrücken als bis auf Platz sechs in der Warteschleife erwies sich als schlichtweg unmöglich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Meistgelesene Artikel

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Bunte Ideen von Schultüten bis zu Neandertalern

Bunte Ideen von Schultüten bis zu Neandertalern

Kommentare