Mars und Bürgertreff organisieren gemeinsames Sommerfest / Viele Attraktionen und gute Laune

Engagement mehr wert als Geld

Besonders begehrte Attraktion des Sommerfests: Ein Airbrush-Tattoo auf dem Oberarm macht schon was her.

Verden - (reg) · „Wir wollen uns engagieren und nicht einfach nur Geld geben und damit ist dann gut“, erzählt Lena Rütten, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Firma Mars. Seit eineinhalb Jahren setzt sich das Verdener Unternehmen für den Bürgertreff am Hoppenkamp ein, sei es nun Weihnachten, wenn gemeinsam gefeiert wird, oder eben im Sommer, wenn die Sonne strahlt. Gestern Nachmittag war es dann wieder soweit, ab 14 Uhr strömten Familien zum Bürgertreff und genossen das fröhliche Miteinander.

Manche Familien hätten einfach nicht die finanziellen Möglichkeiten, um in den Urlaub zu fahren. Gerade deswegen möchten die Mars-Mitarbeiter ihnen ein unvergessliches Fest bereiten. Und als ob Petrus den Wunsch aller Beteiligten gehört hätte, zeigte sich „Klärchen“ beim gestrigen Sommerfest von ihren besten Seite.

Doch nicht nur das prächtige Wetter zog die Besucher an, sondern auch die vielen Spielstände, die mit tollen Gewinnen lockten oder auch der Uncle-Bens-Bus, der sie mit Leckereien versorgte. „Wir haben hier alles selbst auf die Beine gestellt und mitgebracht“, erklärte Rütten nicht ohne Stolz. Sie hätten die Kuchen selbst gebacken, ein Planschbecken zur Abkühlung organisiert und auch ein heißer Draht für ruhige Hände wurde kurzerhand zur Verfügung gestellt.

Sarah-Sofia und Nico-Andreas Bamcovi gefiel besonders gut die Hüpfburg und natürlich die Hundeschule unter der Leitung von Pet-Care-Mitarbeiter Markus Wolf. Er zeigte den Kindern, wie sie richtig mit Hunden umgehen können und nahm vielen die Angst vor den Vierbeinern. Außerdem bewiesen Schäferhund, Terrier und Co, was sie im Agility-Parcours alles drauf haben.

Doch nicht nur die Hunde zeigten Tricks. Der Circus Radieschen, der im Rahmen einer Ferienaktion am Hoppenkamp gastierte, begeisterte mit Zirkuskunst vom Feinsten. Die kleinen Artisten zeigten, was sie in der Woche alles gelernt hatten und brachten damit die Zuschauer zum Staunen.

Rundum war es damit ein gelungener Nachmittag. Dieser Meinung war auch Fred Plensch vom Bürgertreff, der sich nochmals für die Unterstützung von Mars bedankte. „Ohne die engagierten Helfer hätten wir das alleine nicht so auf die Beine stellen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Kommentare