Jazzclub mit Abi Wallenstein und Henning Pertiet

Eine Bühne für den Blues

Abi Wallenstein hat seinen eigenen, unnachahmlichen Gitarrenstil und singt den Blues mit souveräner Bühnenpräsenz.

Daverden - · Ein rechtes Leckerli gibt es am kommenden Mittwoch, 31. März, ab 20 Uhr beim „Jazzclub“ im Daverdener „Waldschlößchen“. Pianist Henning Pertiet hat an diesem Abend Abi Wallenstein (vocals, guitar) zu Gast. „Das“ Hamburger Blues-Urgestein überhaupt und einer der ausdrucksstärksten europäischen Blues-Pianisten spielen gemeinsam einen Abend ihre Lieblingsmusik: Good Rockin‘ Blues und groovenden Boogie Woogie.

Viele Jahre schon kennen sich die beiden Musiker, auf vielen Festivals in ganz Europa traf man sich unzählige Male zum gemeinsamen Spielen und Jammen.

Im Jahre 2009 haben sowohl Wallenstein als auch Pertiet neue CDs herausgebracht; nicht solo (sondern mit ihren jeweiligen Bandpartnern) aber auch nicht gemeinsam.

Die Erklärung ist einfach: Ein solch gemeinsames Projekt braucht manchmal viele Jahre (und in diesem Fall ist es eben so), um so zu reifen, dass es auf CD Bestand hat. Und vor den kritischen Ohren der Musiker selbst, wie Henning Pertiet selbst indirekt zu gibt.

„Ein Konzert ist in jedem Fall berauschend und tut der Seele gut“, so der Pianist. „Es ist aber auch flüchtig und Fehler oder Misstöne werden immer verziehen. So sie denn gemacht werden. Aber eine Liveaufnahme auf CD gepresst muss oft Jahrzehnte Bestand haben. Somit muss dieses Projekt noch ein bisschen warten...“

Sei‘s drum. Am nächsten Mittwoch ist erst einmal Labsal für die Seele angesagt. Zwei sehr eigenständige musikalische Persönlichkeiten betreten gemeinsam die Bluesbühne in Daverden und werden die Fans mit der Verschmelzung ihrer beider Stile verzaubern.

Abi Wallenstein, die lebende Legende der Hamburger Musikszene, hat über die Jahre einen unnachahmlichen Gitarrenstil entwickelt, der von rhythmischen Bassläufen und gleichzeitig gespielten Akkorden und Melodielinien gezeichnet wird. Sein scheinbar einfaches Spiel erweist sich bei näherem Zuhören als komplex und vielschichtig mit einem swingenden Groove, der mühelos die übliche Rhythmusgruppe von Bass und Schlagzeug ersetzt.

Abi singt Blues mit einer Selbstverständlichkeit und Unaffektiertheit, die total überzeugend ist und die, zusammen mit seiner souveränen Bühnenpräsenz, innerhalb von kürzester Zeit jedes Publikumsherz erobert.

Henning Pertiet ist vielleicht neben Vince Weber einer der ganz wenigen europäischen Blues-Pianisten, der ein eigenes musikalisches Gesicht entwickelt hat. Tomas Ritter (Stumble) meint: „Es gibt in Deutschland, ja sogar in Europa, kaum jemanden, der es so konsequent versteht, dem Boogie und Blues am Piano seinen eigenen Stempel aufzudrücken wie der gebürtige Hamburger.“

Und Axel Zwingenberger - der große Boogie-Virtuose - sagte nach einem gemeinsamen Konzert: „Henning Pertiet hat mehr Blues im kleinen Finger als manch anderer in der ganzen Hand“.

Na dann... Karten zu 16 Euro das Stück gibt es im Vorverkauf im „Waldschlößchen“ und selbstverständlich an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

Abgespeckter Vatertag

Abgespeckter Vatertag

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Kommentare