Einbrecher greifen Mann an

Langwedel - · Ein 56-jähriger Anwohner der Großen Straße hat am Dienstagnachmittag zwei junge Männer dabei überrascht, wie sie seine Wohnung nach vorhandenen Wertgegenständen durchsuchten. Bevor er die Eindringlinge zur Rede stellen oder festhalten konnte, ging einer der beiden Unbekannten auf ihn los und trat ihm zweimal gegen den Kopf.

Der 56-jährige erlitt dadurch leichte Verletzungen. Irgendeine Beute machten die Täter nicht.

Beide sollen circa 19 bis 20 Jahre alt und einen auffälligen Größenunterschied gehabt haben. Während einer der beiden Männer etwa 160 bis 165 Zentimeter groß war, wurde die Größe des anderen auf 180 Zentimeter geschätzt. Bekleidet waren die beiden mit dunklen Hosen und einer hellen bzw. einer dunklen Jacke. Der kleinere der beiden Männer soll zudem eine auffällige Gesichtsverletzung gehabt haben.

Der Einbruchsversuch ereignete sich gegen 15.45 Uhr. Zeugen, die die beiden Täter haben flüchten sehen oder sie vielleicht auch schon im Vorfeld beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04232/7617 an die Polizeistation in Langwedel zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weltweite Trauer um Basketball-Ikone Bryant

Weltweite Trauer um Basketball-Ikone Bryant

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Testsperrung für Elterntaxis in Sagehorn vorbei: Experiment geglückt

Testsperrung für Elterntaxis in Sagehorn vorbei: Experiment geglückt

Neue Allerbrücke kommt erst 2026 - Denkmalschutz wirft Fragen auf

Neue Allerbrücke kommt erst 2026 - Denkmalschutz wirft Fragen auf

Kommentare