Drei Maskierte bedrohen Kassiererin in Cluvenhagen / Verdacht auf weitere Taten

Nach Überfall festgenommen

+
Drei Überfälle sollen auf das Konto der Verdächtigen gehen.

Blangwedel - Nach einem erneuten Überfall auf eine Tankstelle im Landkreis Verden am Freitagmorgen gelang es dem Zentralen Kriminaldienst der Polizei Verden noch am selben Tag, drei Tatverdächtige vorläufig festzunehmen. Bereits am späten Freitagnachmittag wurden zwei Tatverdächtige einer Richterin am Amtsgericht Verden vorgeführt. Die Entscheidung lag am Freitagabend noch nicht vor. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern an.

Die beiden maskierten Männer hatten die Tankstelle an der Verdener Straße in Cluvenhagen gegen 6 Uhr am frühen Morgen betreten, so informieren Staatsanwaltschaft Verden und Polizeiinspektion Verden/Osterholz in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Mit einer echt wirkenden Pistole in der Hand forderte einer der beiden Täter von der 54-jährigen Kassiererin die Herausgabe des vorhandenen Bargeldes sowie Zigaretten.

Die bedrohte Frau erfüllte die Forderungen sofort, woraufhin die Unbekannten mit ihrer Beute zu Fuß aus der Tankstelle flüchteten. Die 54-jährige blieb bei dem Überfall körperlich unverletzt.

Im Laufe der Ermittlungen der Polizei Verden verdichtete sich der Verdacht gegen insgesamt drei Männer im Alter von 18, 19 und 26 Jahren. Alle drei sind in der Gemeinde Langwedel wohnhaft und der Polizei bereits wegen unterschiedlicher Delikte bekannt. Nach der Durchsuchung der Wohnungen der drei jungen Männer erfolgte die vorläufige Festnahme. Im Rahmen von Vernehmungen habe sich einer der Tatverdächtigen dann geständig gezeigt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die drei Täter in unterschiedlicher Besetzung auch für den Überfall auf eine Tankstelle in Achim/Baden und für den Überfall auf einen Getränkemarkt in Etelsen am 1. Februar verantwortlich sind. In Baden hatten die beiden maskierten Täter den 35-jährigen Angestellten der Tankstelle ebenfalls mit einer Pistole bedroht und den Inhalt der Kasse gefordert. Danach waren sie zu Fuß geflüchtet.

Von drei maskierten Männern hatte die Pressemitteilung der Polizei berichtet, als der Getränkemarkt an der Bremer Straße in Etelsen überfallen worden war. Gegen 21.40 Uhr hatten sie das Geschäft betreten, berichtete die Polizeiinspektion Verden-Osterholz. An der Kasse hätten die Maskierten eine 34-jährige Kassiererin, ihre Kollegin und einen Kunden mit einer Maschinenpistole bedroht und den Inhalt der Kasse gefordert. Auch hier waren die Täter zu Fuß geflüchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Kommentare