Planungen für Veranstaltung im April / Zahlreiche freiwillige Helfer ziehen an einem Strang

Dorfgemeinschaft freut sich auf Gewerbeschau

+
In der Runde waren dabei Gerda Ziech, erste Vorsitzende GSG, Hermann Ramme, Vorstand Heimat- und Touristikverein, Stefan Nullmeier von der Feuerwehr, Heinrich Hellwinkel, Ortsbrandmeister, Ortsvorsteher Friedel Koch, Silke Ahrens, zweite Vorsitzende GSG, Marktmeister Rainer Eggers und Pastor Wilhelm Timme (v.l.).

Armsen - Weiter voran geht es mit den Planungen der Gewerbeschau in Armsen. Ortsvorsteher Friedrich Koch hatte zwecks Koordination der Veranstaltung in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Anlass war die Einbindung der örtlichen Vereine in die ländliche Gewerbeschau, die von der Gemeinschaft der Kirchlintler Selbstständigen (GSG) im April in Armsen ausgerichtet wird. Gastgeber sind neben den Kirchlintler Selbstständigen der Armsener Heimat- und Schützenverein. Auch die Ortsfeuerwehr übernimmt eine wichtige Aufgabe und leitet die Besucher zu den Parkplätzen.

Ortsvorsteher Koch ging minutiös die Planung für beide Tage durch. Marktmeister Rainer Eggers lieferte dazu die Daten über Ausstellungsflächen und Teilnehmer der Gewerbeschau. Schwerpunktthemen waren die Regelung der Versorgung mit Strom und Wasser sowie freie Zufahrten für Feuerwehr und Krankentransport. Ferner wurden die notwendige Ausschilderung der Straßen für Ortsfremde sowie ein Informationspunkt auf der Gewerbeschau diskutiert.

Mit Pastor Wilhelm Timme aus Wittlohe wurde im Detail die Organisation des regionalen Gottesdienstes durchgesprochen. Dieser soll für beide Kirchengemeinden Kirchlinteln und Wittlohe am Sonntag, den 21. April, im Armsener Dorfgemeinschaftshaus von Pastorin Anja Niehoff und Pastor Timme gehalten werden. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von den Posaunenchören aus Kirchlinteln und Wittlohe. Unter Leitung von Hans-Wilhelm Schröder, Kirchlintler Dirigent, wird auch nach dem Gottesdienst gezeigt, welche modernen und klassischen Musiken diese Blechbläser spielen können. Die Armsener Dörpsänger bringen sich bei der Gestaltung des überregionalen Gottesdienstes ebenfalls mit ein. Beginn ist um 10 Uhr. Für nahezu 130 Gäste werden hierzu Stühle bereitgestellt. Ein frühlingshaftes Blumenbild auf dieser Messe auszurichten und zu stiften hat sich der Armsener Gärtnermeister Frank Oestmann bereit erklärt.

Nach Abschluss der Besprechung waren sich die Teilnehmer sicher, dass diese Ausstellung, an der sich erstmals auch überregionale Gewerbetreibende beteiligen können, in der Gemeinde Kirchlinteln ein großer Erfolg wird. Ein Grund dafür sei, dass Vereine und Selbstständige gemeinsam an einem Strang ziehen würden. · klm

Das könnte Sie auch interessieren

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Großbrand in Hatten-Munderloh

Großbrand in Hatten-Munderloh

Meistgelesene Artikel

Abfallhof wird immer mehr zum Problem

Abfallhof wird immer mehr zum Problem

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

Heisenhof in Dörverden soll abgerissen werden

Heisenhof in Dörverden soll abgerissen werden

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Kommentare