Gruppen gehen auf Goldsuche

Wolfcenter: Wasser lädt zum Spielen ein

+
Christina Faß vor der Anlage. Auf rund 300 Quadratmetern ist Platz zum Matschen und Experimentieren mit Wasser.

Barme - Rechtzeitig zum Start in die neue Saison ist das Wolfcenter Dörverden um eine weitere Attraktion reicher: Am vergangenen, langen Wochenende stürmten viele Kinder den nagelneuen Wasserspielplatz und genossen es sichtlich, zu spielen und zu matschen.

Vor allem an warmen Frühlings- und heißen Sommertagen soll der fast 300 Quadratmeter große Wasserspielplatz den Besuch des Wolfcenters noch attraktiver machen. Eine stattliche Summe haben die Betreiber des Wolfcenters, Christina und Frank Faß, dafür investiert.

„Schon der normale Spielplatz wird von den jüngsten Besuchern sehr gut angenommen“, berichtete Christina Fasß. Auf einem aufgeschütteten Hügel können die Jungen und Mädchen jetzt Wasser aus einem Brunnen pumpen und so etwa kleine Wasserfälle entspringen lassen. Außerdem münden zwei Bachläufe in Sandmulden. 

Auch ein Matschtisch ist vorhanden. Die Kinder können außerdem das Wasser anstauen, umleiten oder einfach nur nach Herzenslust damit spritzen. Eine weiche Sandschicht polstert den Hügel, dazwischen sind Findlinge und vor allem viel Holz gestalterisch ansprechend verbaut.

Die jungen Besucher des Wolfcenters nahmen den Wasserspielplatz sofort in Beschlag. Die Angebote auf dem Areal sollen vor allem an heißen Tagen für Spaß und Abkühlung sorgen.

Zudem gibt es einen besonderen Clou: Kindergeburtstage oder Kindergruppen können ab sofort eine große Holzkiste mieten, in der nach „Gold“ gesucht werden kann. In einer Goldwaschanlage können die Steine dann vom Sand befreit werden und jedes Kind kann seinen Schatz mit nach Hause nehmen. 

„Die Eltern können währenddessen ganz entspannt in der Sonne sitzen und plaudern und haben ihre Kinder direkt im Blick“, sagte Christina Faß glücklich über das zusätzliche Angebot. Zusammen mit den beliebten Führungen unterstreiche es die Familienfreundlichkeit des Wolfcenters. „Alles ist sehr gelungen und wir freuen uns sehr, dass wir unsere Idee so schnell umsetzen konnten“, sagte Faß. 

Die begeistert spielenden Kinder gaben ihr ohne Einschränkungen recht. Das Gelärme und Gejauchze auf und um das kleine Wasserparadies war nämlich groß und die ersten Kinder auch ruckzuck nass.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Dortmund gewinnt klar in Wolfsburg - HSV bezwingt Augsburg

Dortmund gewinnt klar in Wolfsburg - HSV bezwingt Augsburg

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Schlägerei auf Bahnsteig

Schlägerei auf Bahnsteig

Kommentare