SV Vorwärts Hülsen: Wahlen, Ehrungen und volles Programm für 2016

„Festhalten am Masterplan“

+
Die Geehrten (v. v. l.): Boris Allerheiligen (zweiter Vorsitzender), Ken Böllert (Jugendtorschütze), Monique Bertram (Jugendsportlerin), Erika Meinecke (25 Jahre), Abdul Tekin (Torschütze), (h. v. l.) Maik Alpert (Vorsitzender), Klaus-Dieter Maurischat (50 Jahre), Uwe Kaiser (50 Jahre), Stefan Rindelhardt (25 Jahre) und Bastian Rosilius (Sportler des Jahres).

Hülsen - Das Jahr 2015 war voller Höhepunkte für den Sportverein SV Vorwärts Hülsen. Sei es das Abschiedsspiel für Jens Baltrusch, die Fußballferienschule, das hochklassige Turnier des Vereins Hafensänger und Puffmusiker oder die Integration der Hülsener Flüchtlinge in die Gemeinschaft – es war viel los. Im Fußball hatte es aber auch eine Enttäuschung gegeben.

In der Mitgliederversammlung standen die Berichte des Vorsitzenden und der Spartenleiter sowie Wahlen und Ehrungen im Mittelpunkt. Dazu konnte der Vorsitzende Maik Alpert zahlreiche Mitglieder im Vereinsheim begrüßen.

Alpert hob die fortwährende Zugehörigkeit der 2. Mannschaft zur 1. Kreisklasse sowie die Relegationsspiele der 1. Herren hervor. Er bedauerte, dass die Sparte Judo mangels Interesse pausiert und dass keine Schiedsrichter vom Verein gestellt werden können.

In seinem Ausblick ging er auf das „Festhalten am Masterplan“ ein. Dieser Plan beinhalte die Rückkehr der 1. Herren in die Bezirksliga, für 2021 Landesligafußball, den Umbau der Umkleidekabinen sowie die Gründung eines Jugendfördervereins.

Fußball-Spartenleiter Uwe Röhrs berichtete über ein durchwachsenes Jahr, das mit einem Trainingslager der 1. und 2. Herren in Tschechien zur Vorbereitung und Stärkung des Zusammenhalts der Mannschaften begonnen hatte. Der Aufstieg der 1. Herren in die Bezirksliga wurde dann aber knapp verpasst.

Für die Jugend, der mehr als zehn Mannschaften angehören, sprach Spartenleiter Olaf Bertram über ein zum Teil erfolgreiches Jahr, wobei die D1-Junioren U13 in ihrer Klasse hochverdienter Meister wurde. Die Spartenleiterinnen Aerobic/Turnen, Nordic Walking berichteten über eine gute Trainingsbeteiligung.

Es folgten umfangreiche Wahlen, Ergebnisse siehe Kasten. Einen breiten Raum nahmen die Ehrungen ein. So wurden Uwe Kaiser und Klaus-Dieter Maurischat für 50-jährige Mitgliedschaft sowie Erika Meinecke und Stefan Rindelhardt für 25 Jahre geehrt. Sportler des Jahres darf sich Bastian Rosilius nennen. Den Titel Jugendsportlerin des Jahres trägt Monique Bertram. Torschützen des Jahres wurden Abdul Tekin und Ken Böllert (Jugend).

Abschließend stand eine Beitragsanpassung auf der Tagesordnung, wobei die Erhöhung einstimmig bewilligt wurde.

kt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kommentare