Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

1 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
2 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
3 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
4 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
5 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
6 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
7 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.
8 von 41
Etliche kleine und große Besucher waren zum Mitmach-Tag gekommen.

In der Kindertagesstätte Dörverden ist es Tradition, einmal jährlich im Herbst die Familien zu einem Mitmach-Tag, zur gemeinsamen Beschäftigung mit den Kindern einzuladen. Am Freitagnachmittag war es wieder soweit und die Resonanz war enorm.

„Das so viele Familien gekommen sind, ist schön", unterstrich Einrichtungsleiterin Heike Binz, die mit ihren Mitarbeiterinnen für kleine und große Leute ebenso interessante wie abwechslungsreiche Angebote vorbereitet hatte. Warum geht die Nudel im Wasser unter, während das Stück Styropor an der Oberfläche bleibt? Wie entstehen Schleuderbilder und auf welche Art und Weise vermischt sich Farbe, wenn sich die Scheibe immer schneller dreht? 

Kleine naturwissenschaftliche Alltagsexperimente standen neben kreativen Angeboten und einer Bewegungsbaustelle im Fokus des Nachmittags, den die Regelgruppen der Einrichtung dazu nutzten, den Eltern ihre Aktivitäten der vergangenen Wochen vorzustellen. Außerdem wurde gemeinsam ein großes Kunstwerk erstellt, indem kleine wie große Besucher je einen bunten Handabdruck auf einer Papierrolle hinterließen. 

Das Team um Leiterin Heike Binz fördert und begleitet die Kinder bei der Suche nach Antworten auf ihre Fragen zu alltäglichen Beobachtungen. Sei es in der Natur, Daheim oder eben im Kindergarten. "Wir geben nicht einfach Antworten, sondern fordern die Kinder dazu auf, sich spielerisch mit ihren Fragen zu beschäftigen. Und beim Experimentieren tun sich für die Kinder viele Lösungen auf", hieß es. 

Die Einbeziehung der Eltern ist für das Kita-Team dabei wichtiger Teil des pädagogischen Konzepts. Und die, so Binz, zögen überwiegend mit. "Wir haben hier durchaus eine engagierte Elternschaft." Mitgezogen haben die Eltern auch hinsichtlich der Bitte etwas zum (Kuchen)Büfett beizusteuern. Das Angebot war international, da von den ausländischen Familien teils Spezialitäten aus deren Heimatland mitgebracht wurden. Am Ende sprach Binz von einer erfolgreichen Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht habe. 

Das könnte Sie auch interessieren

Saab: Statement für Individualisten

Obwohl die Automarke nicht mehr existiert, Saab gilt Fans als Statement für Individualisten. Klicken Sie sich durch die Modelle des …
Saab: Statement für Individualisten

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Es sammeln sich Krümel in der Tastatur und Spinnenweben auf dem Fliegengitter? In der Fotostrecke sehen Sie, wie Sie diese Schmutzquellen ganz leicht …
Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Entweder sind wir zu faul oder hängen zu sehr an unseren alten Sachen - doch in der Fotostrecke sehen Sie, welche Dinge Sie im Wohnzimmer …
Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Die irrsten Autofahrer der Welt

Sie denken, Sie hätten im Straßenverkehr schon alles erlebt? Dann kennen sie die folgenden Extrem-Autofahrer noch nicht. Womit die Pkw-Lenker die …
Die irrsten Autofahrer der Welt

Meistgelesene Artikel

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln