Verteidigungsweg in Hülsen von Kommission abgenommen

Schutz vor Hochwasser

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Hülsen - Christian Gerken vom Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Natur (NLWKN), brachte es ganz einfach auf den Punkt: „Der Deichverteidigungsweg in Hülsen ist fertig, nun verstärken wir den Deich.“ Anlass war am Mittwoch die Abnahme des ersten Bauabschnittes durch die Vertreter des Deichverbandes in Hülsen.

Der 500 Meter lange Deichverteidigungsweg wurde komplett erneuert und dabei mit einer Betonfahrbahn versehen. Die parallel zum Weg verlaufenden Rohrleitungen und Oberflächenwasserabführungen wurden an den neuesten Stand der Technik angepasst. „Zur Sicherung der Deiche und für den Hochwasserschutz sind Deichverteidigungswege mit den dazugehörigen Entwässerungseinrichtungen sehr wichtig“, betonte Gerken. Dies sei die Lehre aus vergangenen Hochwasserereignissen an der Elbe, der Aller und anderen Flüssen.

Im Auftrag des Deichverbandes Hülsen hatte der NLWKN Ausschreibung, Planung und Bauleitung des Projektes übernommen. Verbandsvorsteher Dieter Precht dankte dem NLWKN und der ausführenden Baufirma für die geleistete Arbeit.

Zur Finanzierung des Projekts standen rund 370000 Euro aus Mitteln des Hochwasserschutzes vom Umweltministerium bereit.

Ein Teil des Geldes wurde für die Anlieferung von Bodenmaterial für die geplante Verstärkung des Hochwasserdeiches verwendet. Die Bauarbeiten beginnen Mitte Juli und sollen bis zum Herbst abgeschlossen sein. Der Deich erhält eine Klei-Dichtungsschürze: „Die Standfestigkeit wird dadurch erhöht, weil das an der Aller oftmals lang anhaltende Hochwasser dann nicht mehr direkt in den Erdkörper eindringen kann“, erläuterte Gerken.

Mit dem Einbau der Dichtungsschürze wird der Deich auch um rund 60 Zentimeter erhöht. Dafür stehen weitere 330000 Euro an öffentlichen Mitteln zur Verfügung. Als letzte bauliche Maßnahme ist 2016 der Bau eines 300 Meter langen neuen Hochwasserdeiches parallel zur Kreisstraße geplant. „Dies ist notwendig, um künftig das Dorf Hülsen effektiv vor Hochwasser zu schützen“, erläuterte Verbandsvorsteher Dieter Precht.

kt

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare