Unfall auf der K14

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Wahnebergen - Ein siebenjähriger Junge wurde am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Verdener Straße (K14) in Wahnebergen lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 18-jähriger Ford-Fahrer auf der K14 in Richtung B215 unterwegs, als der Junge in Höhe einer Bushaltestelle unvermittelt auf die Fahrbahn trat und von dem Kleinwagen erfasst wurde. Durch den Aufprall erlitt das Kind lebensgefährliche Verletzungen, woraufhin es vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen wurde. 

Der Unfall passierte vor den Augen mehrerer Personen, darunter sowohl Erwachsene als auch Kinder, in Höhe der Bushaltestelle. Ersten Aussagen zufolge war der Fahranfänger scheinbar nicht zu schnell unterwegs, konnte einen Zusammenprall dennoch nicht verhindern. Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt zum Unfallhergang.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Audi e-tron im Test: Endlich elektrisch

Audi e-tron im Test: Endlich elektrisch

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

Meistgelesene Artikel

Gasbohrungen in Scharnhorst? - „Lasst unser Trinkwasser in Ruhe“

Gasbohrungen in Scharnhorst? - „Lasst unser Trinkwasser in Ruhe“

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Bahn will Übergang „Am Holdorf“ dicht machen

Bahn will Übergang „Am Holdorf“ dicht machen

Radwegeverbindung zwischen Verden und Wahnebergen wird bis Ende Juni 2019 fertig

Radwegeverbindung zwischen Verden und Wahnebergen wird bis Ende Juni 2019 fertig

Kommentare