Unfall auf der K14

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Wahnebergen - Ein siebenjähriger Junge wurde am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Verdener Straße (K14) in Wahnebergen lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 18-jähriger Ford-Fahrer auf der K14 in Richtung B215 unterwegs, als der Junge in Höhe einer Bushaltestelle unvermittelt auf die Fahrbahn trat und von dem Kleinwagen erfasst wurde. Durch den Aufprall erlitt das Kind lebensgefährliche Verletzungen, woraufhin es vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen wurde. 

Der Unfall passierte vor den Augen mehrerer Personen, darunter sowohl Erwachsene als auch Kinder, in Höhe der Bushaltestelle. Ersten Aussagen zufolge war der Fahranfänger scheinbar nicht zu schnell unterwegs, konnte einen Zusammenprall dennoch nicht verhindern. Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt zum Unfallhergang.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Sandra Röse bereitet sich auf ihren Amtsantritt als Bürgermeisterin vor

Sandra Röse bereitet sich auf ihren Amtsantritt als Bürgermeisterin vor

Los gekauft – Fahrrad gewonnen

Los gekauft – Fahrrad gewonnen

Ehemalige Wehrpflichtige erinnern sich an ihre Zeit in der Niedersachsenkaserne Barme

Ehemalige Wehrpflichtige erinnern sich an ihre Zeit in der Niedersachsenkaserne Barme

Verband feiert sich in Gala selbst

Verband feiert sich in Gala selbst

Kommentare