Vorverkauf läuft an

Stedorfer Theaterbühne probt neues Stück

+
Bei der Arbeit im Treppenhaus: Die Stedorfer Theaterbühne probt für die Vorstellungen im Februar.

Stedorf - Nach fast einjähriger Pause startet die Stedorfer Theaterbühne mit „Sluuderkram in’t Treppenhuus“ wieder voll durch. Längst sind die Rollen verteilt und auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden sind die Proben für die plattdeutsche Komödie in vollem Gang.

Traditionell auf dem Dörverdener Nikolausmarkt startet am kommenden Wochenende der Vorverkauf für den unterhaltsamen Klassiker von Jens Exler, für den sechs Darsteller auf der Bühne stehen. 

Das Stammpublikum der Stedorfer Theaterbühne, so ist zu vernehmen, würde bereits mit den Füßen scharren und fiebere dem Start des Kartenverkaufs voller Ungeduld entgegen. Die plattdeutsche Komödie mit Kultcharakter wird zeitgenössisch aufgehübscht auf der Bühne in Kochs Hof gespielt.

Intrigen im Treppenhaus

Frau Boldt, ein verschrobenes Tratschweib, lässt kein gutes Haar an ihren Nachbarn. Pausenlos wird im Treppenhaus intrigiert, nach dem Maul geredet und hinterher das Gegenteil behauptet. Aber was für die Nachbarschaft schnell zur Qual wird, ist für das Publikum ein großer Spaß. 

Nur gut, dass es die freundliche Witwe Knoop gibt. Sie hat das Herz am rechten Fleck und nimmt aus Mitleid sogar die junge Silke bei sich auf. Als Untermieterin, was aber wieder strikt verboten ist und natürlich die Boldt auf den Plan ruft. Als sich dann noch bei Nachbar Brummer dessen Neffe Markus einquartiert, ist die Gerüchteküche am brodeln.

Elf Aufführungen geplant

Freizeit ist bei den beteiligten Schauspielern Inge Siems, Martina Brandt, Franziska Schaller, Harald Hoops, Harm-Dierk Otte, Harm True und Frank Kurtz sowie bei Souffleuse Arabella Stahmann, Regisseur Hein-Dieter Precht und den vielen Helfern hinter den Kulissen der Laienbühne bis auf weiteres eher rar.

Wie in den Vorjahren sind im Februar – diesmal von Freitag, 2. Februar, bis Sonntag, 18. Februar, – elf Aufführungen geplant, darunter auch Termine mit Frühstücksbüfett in der Pfeffermühle oder mit Kaffee und Kuchen vorab im Kulturcafé auf dem Ehmken Hoff. Sorge, dass sie die Eintrittskarten nicht an den Mann oder an die Frau bringen können, haben die Beteiligten allesamt nicht. 

Das Ensemble ist hoch motiviert

„Die Nachfragen nach Karten häufen sich bereits“, so Precht. Dass es nicht einfach ist, das vom Publikum erwartete Level zu halten, ist dem Regisseur bewusst. Auch, dass die Hoffnung des Publikums nach möglichst vielen Schenkelklopfern groß ist. Aber genau das sei der Antrieb für das Ensemble, immer noch einen draufzulegen. Und die ganze Truppe um Precht ist sich sicher, dass es klappen wird.

Der Kartenvorverkauf startet am Sonnabend, 9. Dezember. Weitere Karten können jeweils an den Sonnabenden vor Weihnachten, sowie im Januar, immer von 9 bis 12 Uhr, am Verkaufsstand im Edeka-Markt in Dörverden erworben werden. Außerdem unter der Telefonnummer 04234/94060 bei Karl-Heinz Otersen. - nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Trecker-Treck in Twistringen

Trecker-Treck in Twistringen

Erntefest in Uezen

Erntefest in Uezen

Meistgelesene Artikel

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Polizei verhindert Übergabe von 80.000 Euro an Betrüger

Polizei verhindert Übergabe von 80.000 Euro an Betrüger

Thänhuser Markt: Volksfest wie im Bilderbuch

Thänhuser Markt: Volksfest wie im Bilderbuch

Krad-Fahrer bei Unfall schwer verletzt 

Krad-Fahrer bei Unfall schwer verletzt 

Kommentare