Riesiges Nest inzwischen unbewohnt

Tausende Wespen im Heizungskeller

+
Anhand des Buches lässt sich die Größe des Nestes der Gemeinen Wespe gut einschätzen.

Wahnebergen - Wespennester am Haus, der Garage oder auf dem Dachboden sind im ländlichen Raum sicher nichts Besonderes. Aber das Wespennest, das sich im Keller von Bernhard Giere in Wahnebergen befindet, ist in seiner Dimension schon außergewöhnlich. Immerhin hat es eine Größe von etwa 60 Zentimetern Höhe, 50 Zentimetern Breite und eine Tiefe von 20 bis 40 Zentimeter.

Das bestätigt der Faltenwespenbeauftragte des Landkreises Verden für die Gemeinde Dörverden, Hans-Jürgen Maaß. „Es ist das Nest der Gemeinen Wespe, die bauen solch gewaltige Nester. Diese Art arbeitet auch gerne Dinge mit ein, die sich in der Nähe des Nestes befinden.“ Im Keller habe er in seiner über 30-jährigen Tätigkeit als Faltenwespenbeauftragter des Landkreises Verden solch ein Nest noch nie gefunden, sondern in der Regel auf dem Dachboden, da es da wärmer ist, berichtet Maaß. Aber da es sich um den Heizungskeller handele, hätten die Wespen diesem Raum wohl den Vorzug gegeben, erzählt der Experte. „Der Bau des Nestes vollzog sich von März bis August 2017.“ Er habe den Vorgang beobachtet.

„Es ist schon interessant zu sehen, wie die Wespen die kunstvoll aus Holz und Speichel gefertigten Papiernester bauen“, so der 89-jährige Bernhard Giere. „Angst, die viele Menschen vor Wespen haben, hatte ich nicht, obwohl es wohl zwischen 2 000 und 3 000 waren, die in meinem Keller herumschwirrten“, so Giere weiter. Gestochen habe ihn keine.

Wespen, Hornissen, Wildbienen und Hummeln stechen nur, wenn sie sich in irgendeiner Weise bedroht fühlen, beispielsweise wenn an ihrem Nest manipuliert wird, sie in den Mund oder unter die Kleidung geraten oder wenn sie eingeklemmt werden. So ist es auf der Internetseite des Landkreises Verden zur Hornissen- und Wespenberatung zu lesen.

Inzwischen besteht im Keller von Bernhard Giere keine Gefahr mehr, denn seit November ist das Nest unbewohnt und der Wespenstaat nicht mehr aktiv. - kt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Feierabend für Wochenmarkt zum Feierabend

Feierabend für Wochenmarkt zum Feierabend

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Kommentare