Schwan verheddert sich in Anglerschnur

1 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
2 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
3 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
4 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
5 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
6 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
7 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
8 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.

Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.

Rettungsübung in Bruchhausen-Vilsen

Es war alles nur gespielt bei der Übung in Bruchhausen-Vilsen: Im Verlauf der Landesstraße 330 am Bahnübergang zur Straße „Am Marktplatz“ kam es zu …
Rettungsübung in Bruchhausen-Vilsen

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder Bremen hat das Testspiel am Mittwochabend gegen Regionalligist VfB Oldenburg in Rastede mit 6:0 (1:0) gewonnen - aber Justin Eilers mit einer …
Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Dortmund - Lukas Podolski hat sein emotionales Abschiedsspiel mit einem Wahnsinnstor veredelt. Die besten und schönsten Bilder des Klassikers …
Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Hochwasser in Rotenburg

Wasser ohne Ende – beidseits der Wümme in den Nödenwiesen sowie hinter dem Diakonieklinikum in der Rodau-Wiedau-Niederung: Die Flüsse sind in vielen …
Hochwasser in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt