Schwan verheddert sich in Anglerschnur

1 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
2 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
3 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
4 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
5 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
6 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
7 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
8 von 12
Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.

Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Ranzenparty in Twistringen

Mit einem Besucherrekord ging am Sonnabend die inzwischen achte Ranzenparty in der Volksbank über die Bühne. Kleine und große Besucher erfreuten sich …
Ranzenparty in Twistringen

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Gleich zwei Ereignisse wurden am Sonntag in der St. Annen-Kirchengemeinde in Westen gefeiert. Zum einem der Invokavit Gottesdienst in der langjährig …
Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Bei der Sportlerwahl-Gala in der Diepholzer Kreissparkasse gab es mal wieder nur strahlende Gesichter. Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres lag wie …
Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Kein Spiel gab es in der bisherigen Bundesliga-Geschichte häufiger: Werder Bremen gegen den Hamburger SV ist das Nordderby schlechthin. Schwer …
Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Meistgelesene Artikel

Vollalarm an der Großen Straße in Verden: Haus droht zu explodieren

Vollalarm an der Großen Straße in Verden: Haus droht zu explodieren

Tausende Wespen im Heizungskeller

Tausende Wespen im Heizungskeller

Mehrere Auseinandersetzungen: Auflösung einer Veranstaltung in der Stadthalle Verden

Mehrere Auseinandersetzungen: Auflösung einer Veranstaltung in der Stadthalle Verden

Brief des Achimer Bürgermeisters an die Landesregierung im Wortlaut

Brief des Achimer Bürgermeisters an die Landesregierung im Wortlaut