31-Jähriger schwer verletzt 

Zu schnell unterwegs: Fahrer aus Auto geschleudert 

Dörverden/Ahnebergen - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Ahneberger Straße (K14).

Ein 31 Jahre alter Fahrer eines Opels war aus Westen kommend in Richtung Wahnebergen unterwegs. In eine Rechtskurve kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte im Seitenraum gegen mehrere Straßenbäume und Verkehrsschilder, berichtet die Polizei. 

Der 31-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. 

Das Auto wurde völlig zerstört, der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge ist der Unfallfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

jom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Kommentare