„We are Riot“ und „LENNA“ geben am Freitag, 15. Januar, ein gemeinsames Konzert im Ehmken Hoff

Zwei junge Rockbands entern das Kulturgut

+
„We are riot“ ist eine junge Rockband aus Bremen, die sich Mitte 2014 um Frontfrau Jennifer Bothe gegründet hat.

Dörverden - Das Kulturgut Ehmken Hoff startet am Freitag, 15. Januar, mit einem Auftritt der jungen Band „We are riot“ rockig und laut ins neue Konzertjahr. Beginn ist um 20 Uhr, Karten sind für sieben Euro beim Kiosk Vornkahl in Dörverden, in der Tourist-Info Verden und an der Abendkasse erhältlich.

„We are riot“ ist eine junge Rockband aus Bremen, die sich Mitte 2014 um Frontfrau Jennifer Bothe gegründet hat. Musikalisch gelingt es den fünf Bandmitgliedern, einen modernen Sound zu kreieren, ohne den Bezug zu ihren Wurzeln zu verlieren. Das Ergebnis sind kraftvolle Songs, bei denen immer die Stimme von Frontfrau Jenni im Vordergrund steht. Mit ihrer gleichnamigen EP „We are riot“ setzen die Bremer nach nur einem Jahr ein Zeichen und liefern ein starkes Debut mit vier erstklassigen Titeln. Doch auch live wissen sie mit ihrer energiegeladenen Show und Spielfreude zu überzeugen, ob unplugged oder verstärkt, Ballade oder Powerchord.

Als special guest wird zu Beginn des Abends auch die Band „LENNA“ dem Publikum ordentlich einheizen. „Eingängig, deutschsprachig und lebendig“ so beschreibt die Band ihre Musik. Vor 30 Jahren brachte man diese Attribute mit der „Neuen deutschen Welle“ in Verbindung. „LENNA“ vereinen diese Eigenschaften mit ihren musikalischen Fähigkeiten sowie ihrem Songwriting-Talent und sehen sich somit selbst als Mitglieder einer neuen Generation deutscher Musiker, sozusagen der „nächsten deutschen Welle“.

Es verspricht ein rockiger, energiegeladener Abend zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare