Neues Ehmken-Hoff-Kochbuch in Arbeit / Bodenständig, tröstlich, lecker

Da wird selbst so mancher Suppenkasper schwach

+
Professionelles Suppenshooting: Das Metier von Ute Strohner sind die Fotos. Mit ihren Aufnahmen rückt sie die Vielfalt der Gerichte ins rechte Licht. Welches Motiv als Hingucker auf den Buchdeckel kommt, steht allerdings noch nicht fest.

Dörverden - Heimatgefühl und Fernweh: Beides kann auf dem Grund eines Suppentopfs liegen. Und so ist es mehr als nur ein Kochbuch, das die Aktionsgruppe Kochen & Backen im Verein Ehmken Hoff rechtzeitig zum Kartoffelfest Ende September herausbringen wird. Gefüllt mit abwechslungsreichen Suppen- und Eintopfrezepten und vielen Bildern verbindet das dritte Kochbüchlein der Gruppe abermals traditionelle Gerichte mit moderner Kochkunst.

Ohne allzu viel Schnickschnack, aber mit einem hohen Grad an Brauchbarkeit und Nutzen lädt es zum Nachkochen und Genießen ein, spricht sogar Suppenkasper an und bringt selbst Kochmuffel von Tütensuppen weg.

Soll es heute Abend Großmutters Lumpensuppe – eine herzhafte Variante mit Sauerkraut – sein, oder lieber eine Reitersuppe mit viel frischem Gemüse und würzigem Hack? Egal, für welches Gericht sich der Leser entscheidet, was die Aktionsgruppe hier an Leckereien auf den Tisch bringt, das kann sich wirklich schmecken lassen. Ob traditionell und bodenständig oder ideenreich variiert: „Suppen & Eintöpfe“ ist eine Rezeptesammlung, an der ambitionierte Freizeitköche und Suppenliebhaber gleichermaßen ihre Freude haben werden.

Von den Rezepten aus verschiedenen Regionen und Ländern, die Norbert Rendels und seine Crew gesammelt und gesichtet haben, haben es am Ende 60 ins Büchlein geschafft: Suppen und Eintöpfe, von klassisch bis exotisch. Bis die Entscheidung gefallen war, haben die Mitglieder der Gruppe viele Stunden in der Küche auf dem Kulturgut mit dem Nachkochen der Rezepte und dem Fotografieren der Gerichte durch Fotografin Ute Strohner verbracht. „Es steckt viel Energie, Zeit und Herzblut in dem Kochbuch“, sagt Rendels, der federführend den Kochlöffel schwingt und der davon überzeugt ist, dass im Grunde jeder eine gute Suppe zubereiten kann.

Die Aktiven sind stolz darauf, dass sie bereits viel Lob für die beiden Vorgänger, das Spargel- und das Kartoffelkochbuch, bekommen haben. „Es sprechen einen immer wieder Leute an und erzählen, was sie nachgekocht haben und wie gut es ihnen geschmeckt hat“, so Rendels. Das freue die Köche natürlich.

Das bislang so erfolgreiche Konzept wird auch im neuen Kochbuch konsequent fortgeführt. Rendels: „Es sind vor allem Rezepte, die man mit relativ wenigen Zutaten leicht nachkochen kann.“ Und es wird sicher weitergehen: Das nächste Kochbuch ist in den Köpfen der Aktionsgruppenmitglieder – wenn auch nur vage – bereits in Planung.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

19-Jährige prallt unangeschnallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt unangeschnallt frontal gegen Baum

Kommentare