Neue Mitstreiter sind gern gesehen

Wechsel im Schulverein

+
Die Vorstandsmitglieder des Schulvereins (von links) Svenja Heimsoth, Susanne Grasse, Nicole Stern, Sandra Austermann, Arabella Stahmann und vorne Jörg Rosebrock würden sich über weitere Mitglieder freuen.

Dörverden - Katja Knospe hat ihre Position als zweite Vorsitzende des Schulvereins Dörverden niedergelegt. Die Nachfolge tritt Susanne Grasse an. Jörg Rosebrock (Vorsitzender), Sandra Austermann (Schatzmeisterin), Arabella Stahmann (Kassenprüferin), Nicole Stern (Kassenprüferin) und Svenja Heimsoth (Schriftführerin) bleiben dem Verein zumindest noch für ein Jahr erhalten. Im nächsten Jahr gilt es dann, gleich mehrere Posten zu besetzen.

Der Schulverein hat den Anspruch, die Schullandschaft (sowohl Grund- als auch Oberschule) Dörverdens durch Anschaffungen und Aktionen in allen Bereichen bunter und vielfältiger zu gestalten. „Er hilft, wo die Möglichkeiten des Schulträgers aufhören. Die Klettergerüste vor den Grundschulen Dörverden und Barme, neue Gitarren für den Musikunterricht, Bibeln für Religion und vieles mehr konnten wir bereits anschaffen. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge“, so der Vorstand in einer Pressemitteilung. „Haben Sie nicht auch Lust den Schulverein finanziell oder personell zu unterstützen? Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.“ Interessierte können per E-Mail an SchulvereinDoerverden@ web.de unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Brand in Otterstedt: Toter war der Bewohner

Brand in Otterstedt: Toter war der Bewohner

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Kommentare