Kalender mit historischen Aufnahmen

„Mobiles Dörverden“ in schwarz-weiß

Eine Frau hält ein Bild in der Hand.
+
Anita Schröder hat gemeinsam mit Christa Beuße und Dr. Heinz-Dieter Böcker das Kalenderprojekt realisiert.
  • Aktionsgruppe im Verein Ehmken Hoff gestaltet Kalender
  • Mobiles Dörverden im Wandel der Zeit
  • Bildkalender im DIN-A3-Format ab sofort zu haben

Dörverden – Die Aktionsgruppe Geschichte und Archäologie im Verein Ehmken Hoff in Dörverden hat für das kommende Jahr einen Kalender mit sehenswerten regionalen historischen Motiven gestaltet. Dieser steht unter dem Motto „Mobiles Dörverden“ und beinhaltet 13 historische Fotos, die auf die Geschichte von Dörverden zurückblicken und teils gravierende Veränderungen in der Gemeinde in den vergangenen Jahrzehnten zeigen.

Der Bilderspaziergang startet im Januar mit einer Aufnahme aus dem Jahr 1963, die Barmer Schlittenkinder zeigt. Danach sind auch deutlich ältere Aufnahmen zu sehen: so ein Lokomotivtransport von der Schleuse Dörverden zum Bahnhof aus dem Jahr 1933, Hunde, die einen Karre ziehen, aus dem Jahr 1930, ein Familienausflug zu Pfingsten 1937 oder ein Gruppenfoto von Radlern des 1909 gegründeten Radfahrvereins, das auf das Jahr 1911 datiert ist.

Selbstredend, dass beim Thema „Mobiles Dörverden“ auch eine Aufnahme mit einem Automobil nicht fehlen darf. Hierfür haben die am Kalenderprojekt beteiligten AG-Mitglieder Anita Schröder, Christa Beuße und Dr. Heinz-Dieter Böcker eine Aufnahme aus dem Jahr 1915 ausgewählt, auf der das erste Fahrzeug in Stedorf zu sehen ist, mit dem der Schmied unterwegs war.

Auch eine Art von Mobilität: Ein Foto von warm angezogenen Barmer Schlittenkindern, das im Jahr 1963 aufgenommen wurde.

Interessant ist auch das Titelbild – das 13. der Sammlung. Den Titel ziert eine Aufnahme, die 1908 in der Großen Straße gemacht wurde und eine Kutsche sowie Fahrräder vor dem Geschäftshaus Lackmann zeigt.

Unterschiedlichsten Facetten des Themas nachvollziehbar gemacht

Anita Schröder erzählt, dass das Fotomaterial sowohl von Privatpersonen als auch aus der vereinseigenen Sammlung stammt und die finale Bilderauswahl für den Kalender aus rund 40 Aufnahmen getroffen wurde. „Wir haben versucht, einen möglichst abwechslungsreichen Kalender zu gestalten, der auch die unterschiedlichsten Facetten des Themas spiegelt und nachvollziehbar macht“, so Schröder.

Bildkalender kostet 19 Euro

Der Bildkalender im DIN-A3-Format wurde von der Verdener Kalender-Manufaktur gestaltet und wird dort auch hergestellt, wobei es keine bestimmte Auflage gibt. Jedes bestellte Exemplar wird frisch gedruckt. Der Kalender kostet 19 Euro und ist in Dörverden bei Papier Ehlen und in Verden in den Buchhandlungen Mahnke und Vielseitig erhältlich.

Von Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt
Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger

Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger

Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger
Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff
Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Kommentare