Maifeier "Am besten in Westen"

Am 1. Mai ist viel los in Westen.
1 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
2 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
3 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
4 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
5 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
6 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
7 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
Am 1. Mai ist viel los in Westen.
8 von 55
Am 1. Mai ist viel los in Westen.

„1. Mai: Am besten in Westen“ so das Motto der zahlreichen Aktionen in der Dörverdener Ortschaft Westen . Und die immerhin neun Anlaufpunkte boten für jeden der zahlreich erschienenen Besucher etwas.

Hauptanziehungspunkt war der große Sportplatz-Flohmarkt des TSV „Jahn“ Westen mit 150 Anbietern, die ihre Waren feilboten. Daneben gab es ein großes kulinarisches Angebot. Weitere Attraktionen waren die Tombola vom Förderverein Kigruschu, Bogenschießen, Bungee-Trampolin springen und vieles mehr. Des Weiteren Eröffnung der Fährsaison, die viele Besucher nutzten um mit der Fähre die Aller zu überqueren. Dann war da das „Fest im Grünen“ der Baumschule Reinhardt, wo die Neuheiten der Sommerblumen-Saison gezeigt wurden.

In der „Kneipe Westen“ gab es ein leckeres Bier mit Livemusik von “Coopers Groove”. Der Schützenverein führte seine Sportgeräte vor und bot ein Probeschießen an. Das Mehrgenerationenhaus im Amtshaus Westen bot leckeren Kuchen und Torten, einen deftigen Eintopf und Spezialitäten vom Grill.

Außerdem war die Fotoausstellung „Am Wegesrand“ von Eltje Buch zu besichtigen. Auch die Kirche St. Annen öffnete wieder ihre Pforten und kann bis zum Fährsaisonende am 3. Oktober jedes Wochenende besichtigt werden. Zum Start in die neue Gartensaison bot die Gemüse- und Kräuter-Gärtnerei Westen (ehemals Hamelmann/Emde) Jungpflanzen aus ökologischem Anbau an. Beim ersten Extra-Backtag auf dem Jaeger-Hoff  von Familie Kraul gab es den leckeren „Hummelkuchen“ vom Blech. Sowohl Besucher als Organisatoren waren am Ende des Tages zufrieden. Zumal auch das Wetter „mitspielte“.

kt

Das könnte Sie auch interessieren

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

Alle zwei Jahre treffen sich Ballonfahrer aus ganz Deutschland, aus den Niederlanden und aus Litauen zu einem Stelldichein im in Barnstorf. Am …
14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Werder Bremen verliert sein Bundesliga-Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 0:1. Die DeichStube bewertet die Spieler. 
Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Weinfest in Twistringen 

Gegen das Norddeutsche Schietwetter halfen am Wochenende auf dem 3. Twistringer Weinfest gleich drei Dinge: warme Regenkleidung, edle Tropfen, die …
Weinfest in Twistringen 

„La Strada“ in Rotenburg - der Samstag 

Auch am zweiten Tag des Straßenkunst-Festivals „La Strada“ kamen wieder zahlreiche Besucher nach Rotenburg, um die vielen Künstlerinnen und Künstler …
„La Strada“ in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt