Baumpflanz-Aktion zum 70-jährigen Bestehen

Landfrauen setzen Zeichen für den Bienenschutz

+
Mit Spaten und Gießkannen wurden die jungen Bäumchen von den Landfrauen sowie Dieter Sprei und Friederike Wessel von der H.F.-Wiebe-Stiftung in die Erde gebracht.

Dörverden - Das Kulturgut Ehmken Hoff ist um zwei Bäume reicher: Landfrauen vom Kreisverband Verden haben dort zwei junge Apfelbäume gepflanzt. Die Aktion geht auf eine Anregung des Niedersächsischen Landfrauenverbands Hannover (NLV) zurück, der in diesem Jahr wie die Kreisverdener Landfrauen auf sein 70-jähriges Bestehen zurückblickt.

Die Aktion soll das Augenmerk auf ein nützliches Insekt lenken: die Biene. „Die jedoch hat schon bessere Zeiten erlebt, da Krankheiten, Umweltgifte, Monokulturen oder das Wegbrechen von Lebensräumen die wichtigen Blütenbestäuber in ihrer Existenz bedrohen“, so die Initiatorinnen.

Die Landfrauen wollten daher ein Zeichen setzen, indem sie aktuell in allen Regionen des Landesverbandes mit finanzieller Förderung der Bingo-Umweltstiftung bienenfreundliche Apfelbäume und Stauden pflanzen. Der Landfrauen-Kreisverband Verden hat sich für den eigenen Beitrag das Kulturgut Ehmken Hoff ausgesucht und zwei Apfelbäume der alten Sorten „Prinz Albrecht von Preußen“ und „Pfannkuchenapfel“ gepflanzt.

„Die Aktion soll zeigen, dass man auch mit kleinen Schritten etwas für die Bienen tun kann“, so der Tenor der Damen.

Die Biene hat eine große Bedeutung für die Landfrauen. So zeigt bundesweit das Verbandsabzeichen für alle Mitglieder das nützliche Insekt. Laut dem Landfrauenverband stehe die Biene symbolisch für soziales Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftssinn – Werte, für die die Landfrauen einstehen. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Drogenboss "El Chapo" muss lebenslang ins Gefängnis

Drogenboss "El Chapo" muss lebenslang ins Gefängnis

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern

Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern

„Württemberg-Cup“: Ristedter Fußball-Turnier geht weiter 

„Württemberg-Cup“: Ristedter Fußball-Turnier geht weiter 

Meistgelesene Artikel

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Zahnarzt Ovidiu Kovacs tritt Nachfolge von Jürgen Hentzschel an

Zahnarzt Ovidiu Kovacs tritt Nachfolge von Jürgen Hentzschel an

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Kommentare