Mit Kilt, Können und Spielfreude

Kulturgut verwandelt sich in einen Irish Pub

+
Die Musiker – stilecht im Kilt.

Dörverden - Wer sich gerne von den typischen Klängen, den flotten Rhythmen und der Lebensfreude von Irish und Scottish Folk begeistern lässt, der war auf dem Ehmken Hoff goldrichtig.

Im proppenvollen Kulturgut spielten „Die Kapellis“ mit Fiddle, Flute, Trommel, Gitarre, Dudelsack und Gesang Gute-Laune-Musik bis in den ersten Maimorgen hinein. Die Ruhe zu Konzertbeginn täuschte: Der sanfte Einstieg, mit dem die neun Musiker ihr Publikum auf den Abend einstimmten, hielt nur wenige Sekunden vor, dann drehten „Die Kapellis“ voll auf.

Publikum konnte die Stücke teils auch mitsingen.

Treibende Schlagzeug-Beats, laute Gitarren-Sounds und die unverschämt kraftvollen Stimmen von Frank Ohnesorge und Ute Hoffmann sorgten prompt für Bewegung auf der Bühne und sogar ein wenig im Publikum. Die Musiker schafften es vom ersten Song an, die Stimmung kontinuierlich zu steigern. Die stets spürbare Spielfreude sprang sofort auf die Zuhörer über und erzeugte ein positives Gefühl im Raum, nahm das Publikum mit auf Reisen zu den grünen Hügeln Irlands.

Bei ihren Konzerten – laut Ohnesorge gibt die Band rund zehn Gigs im Jahr – stellen „Die Kapellis“ aber nicht nur ihr musikalisches Können unter Beweis, sondern auch, dass man nicht zwingend irischer Herkunft sein muss, um die Musik von der grünen Insel authentisch rüberzubringen. Denn ob A cappella, instrumental oder nur begleitet von den Klängen einzelner Instrumente: Insbesondere die klare, durchdringende Stimme von Hoffmann berührte, sodass die Zuhörer immer wieder spontan begeistert applaudierten.

Gelobt wurde von den Gästen aber auch der Ehmken Hoff als Veranstaltungsort: „Gemütlich und perfekt für einen irischen Abend“, hieß es. Unterstrichen wurde die authentische Atmosphäre durch passende Getränke: Die vielen ehrenamtlichen Helfer des Ehmken-Hoff-Vereins servierten den Gästen Guinness und irischen Whiskey.

Mehr als vier Stunden erfreute die Band das altersgemischte Publikum. Aber irgendwann musste Schluss sein und so verabschiedeten sich „Die Kapellis“ mit der Aussicht, vielleicht schon bald wieder auf dem Kulturgut zu spielen.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Kommentare