Baumaßnahmen für neue Zuwegung in Stedebergen haben begonnen

Es kommt Bewegung in das Campingplatz-Projekt

Der Verlauf der neuen Straße ist schon deutlich zu erkennen.  J Fotos: Niemann

Stedebergen - Die Befürworter des Projektes „Ferienpark Landwehrsee“ werden es sicherlich begrüßen, dass endlich auch sichtbar Bewegung in die Sache kommt.

Bereits seit 2011 setzten sich Peter und Christian Vreys als Investoren für die Weiterentwicklung der Freizeitangebote am Stedeberger See ein, wo sie einen Ferienpark als Erholungsgebiet mit 83 Wochenend- beziehungsweise Ferienhäusern, Spielplatz und Seezugang sowie einen 5-Sterne-Campingplatz mit Dauerplätzen, Themen- und Tagesplätzen, Campingplatzzentrum und Restaurant planen.

Das Genehmigungsverfahren läuft und seit einigen Tagen ist auch die erste bauliche Maßnahme erkennbar: Auf einer Breite von drei Metern und einer Länge von 1,4 Kilometern wird derzeit die neue Zuwegung von Geestefeld zum Campingplatz gebaut.

Jetzt sind sie weg: Einige Dorfbewohner sind schon etwas traurig, dass an dieser Stelle mehrere Bäume gefällt werden mussten.

Die Zuwegung wird nach Fertigstellung über zwei großzügigere Ausweichmöglichkeiten verfügen, sodass sich auch größere Fahrzeuge problemlos begegnen können. Außerdem wird nach Fertigstellung der neuen Anbindung in der Ortschaft Stedebergen die Straße Hanisch mit einer Schranke geschlossen, um so den Durchgangsverkehr einzuschränken.

Neu asphaltiert werden bei der Baumaßnahme, die im Rahmen der Flurbereinigung aus Mitteln des Verbandes der Teilnehmergemeinschaften (VTG) finanziert wird, außerdem die östlich der Bahnstrecke gelegene Straße Osteresch auf einer Länge von 500 Metern sowie die Zufahrt zur Biogasanlage in Stedorf auf einer Länge von 300 Metern.

Einige Dorfbewohner zeigten sich unserer Zeitung gegenüber etwas unglücklich darüber, dass aus straßenbautechnischen Gründen mehrere Birnenbäume gefällt werden mussten. „Dafür wird es jedoch später Ersatzpflanzungen an der neuen Zuwegung geben“, versprach Bauamtsleiter Jürgen Precht auf Nachfrage.

nie

Mehr zum Thema:

Großbrand eines Verbrauchermarktes in Verden - Der Morgen danach

Großbrand eines Verbrauchermarktes in Verden - Der Morgen danach

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Meistgelesene Artikel

Pflege-Mutter steht im Regen

Pflege-Mutter steht im Regen

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Brand in Bierden

Brand in Bierden

Kommentare