Seniorenstützpunkt übergibt Lesestoff an Gemeindebücherei 

Kiste voller Antworten zu Lebensfragen im Alter

Dagmar Schüler (links) vom Senioren- und Pflegestützpunkt übergibt die Bücherkiste an Büchereileiterin Friederike Wessels.

Dörverden - Wer sich für Lebensfragen im Alter interessiert, findet dazu jetzt in der Gemeindebücherei Dörverden ein neues Angebot. Eine Bücherkiste mit insgesamt 16 Titeln zu den Themen Wohnen und Gesundheit im Alter, zu Fragen der Pflege und Demenz hat der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Verden der Bibliothek zur Verfügung gestellt.

Büchereileiterin Friederike Wessels nahm die Bücherkiste aus den Händen von Dagmar Schüler vom Seniorenstützpunkt in Empfang.

Die Bücher vermitteln, wie sich häusliche Pflege organisieren lässt oder geben Hilfestellung beim Umgang mit von Demenz betroffenen Angehörigen. Bücher zum Thema altersgerechtes Wohnen sind ebenso dabei wie Ratgeber für den Erhalt der körperlichen und geistigen Fitness im Alter sowie zu Patientenverfügungen und Vollmachten. Die Anschaffung und Bereitstellung der Bücher ermöglichte das Förderprogramm „Anlaufstellen für ältere Menschen“ des Bundesfamilienministeriums.

Für Infos und Fragen finden sich in den Büchern die Kontaktdaten des Senioren- und Pflegestützpunktes beim Landkreis. Ansprechpartnerin im Bereich der Gemeinde Dörverden ist Dagmar Schüler, Telefon 04231/15-300, E-Mail dagmar-schueler@landkreis-verden.de.

Mehr zum Thema:

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Wie werde ich Masseur/in?

Wie werde ich Masseur/in?

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kommentare