Jubiläum von Erzieherin Irma Blossey / Großer Dank an Sophie Otersen

Großes Engagement für die kleinen Dörverdener

+
Dörverdens Bürgermeister Alexander von Seggern (l.) und Kita-Leiterin Heike Binz (r.) bedanken sich bei Sophie Otersen (2.v.l.) und Irma Blossey (2.v.r.) für ihre langjährige pädagogische Arbeit.

Dörverden - Zwei Mitarbeiterinnen der Gemeinde Dörverden standen am Mittwochnachmittag im Mittelpunkt einer kleinen Feier, zu der Bürgermeister Alexander von Seggern eingeladen hatte. „Wir haben zwei Jubiläen, wobei uns eine der Damen auch verlässt“, sagte von Seggern bei der Begrüßung im kleinen Kreis.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte das Gemeindeoberhaupt dann zunächst der Erzieherin Irma Blossey. Sie hat 1989 bereits ihr Anerkennungsjahr zur Erzieherin in dem gemeindeeigenen Kindergarten in Dörverden gemacht, wo sie nach erfolgreicher Abschlussprüfung eine Festanstellung erhalten hat. Die heute 46-Jährige hat in den vergangenen Jahren auch mehrere berufsbegleitende Fortbildungen absolviert und ist seit 2004 als stellvertretende Leiterin in der Einrichtung tätig. „Sie werden dort als sehr engagierte Kollegin geschätzt“, so der Bürgermeister.

Einen doppelten Anlass zum Feiern hatte ihre langjährige Kollegin Sophie Otersen, die sowohl ihr 40-jähriges Dienstjubiläum als Kinderpflegerin feierte, als auch aus der Ruhephase der Altersteilzeit in den Ruhestand verabschiedet wurde.

„Da geht jemand, der sich in Zukunft einem ganz neuen Lebensabschnitt mit neuen Herausforderungen widmen wird“, sagte von Seggern, der mit freundlichen Worten die langjährige pädagogische Arbeit von Sophie Otersen würdigte. Von Seggern sprach beiden Geehrten seinen Dank für deren Loyalität und Verbundenheit mit ihrem Arbeitgeber, der Gemeinde und für die engagierte und verantwortungsvolle Arbeit zum Wohle der Kinder aus. Abschließend wünschte Alexander von Seggern der aus dem Dienst scheidenden Mitarbeiterin viel Freude im nächsten Lebensabschnitt bei bester Gesundheit.

Ihrer ehemaligen Kollegin Irma Blossey wünschte er viel Spaß bei ihrer Arbeit in den kommenden Jahren.

Den guten Wünschen schlossen sich neben Fachbereichsleiterin Sylvia Rohrberg auch Kindergartenleiterin Heike Binz, Roswitha Fenske vom Bürgerbüro und Stephanie Jastrowski für den Personalrat der Gemeinde an.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare