Plattenkiste auf dem Ehmken Hoff

„Jetzt kommt die Kultur nach Dörverden“

+
Zu Gast im Studio: Moderator Michael Thürnau begrüßt Susanne Schukat, Friederike Wessel und Eva Meinke (von links) vom Ehmken-Hoff-Verein.

Dörverden/Hannover - Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Susanne Schukat, Friederike Wessel und Eva Meinke unterhielten sich mit Moderator Michael Thürnau über die Arbeit des Veranstaltungsausschusses der H.F.-Wiebe-Stiftung auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden.

„Im Kulturgut wurden die beiden ältesten Häuser Dörverdens wieder aufgebaut und sind heute ein wichtiger Treffpunkt für alle. Mit der Stiftungsgründung bildete sich 2009 auch ein Verein, der inzwischen mehr als 500 Mitglieder hat“, berichtete Wessel. Bevor es diese kulturelle Stätte gab, mussten die Einwohner zu größeren Veranstaltungen in andere Städte reisen. Doch nun kommt die Kultur nach Dörverden, erfuhren die Zuhörer der Radiosendung.

Zu den Hoffesten wie dem Spargelmarkt im Frühjahr oder auch dem Kartoffelmarkt im Herbst sei richtig viel los, beschrieb sie erfreut. Doch im Grunde sei das ganze Jahr über Betrieb: „Eine Gruppe kocht und backt im Backhaus, eine weitere Gruppe kümmert sich um die Sauberkeit auf dem Kulturgut und arbeitet fleißig, wenn wieder mal Stühle gerückt werden müssen“, erzählt Frederike Wessel.

Susanne Schukat arbeitet als Veranstaltungsleiterin für den Ehmken Hoff. Bekannte Comedians waren bereits zu Gast, ein Mitglied im Verein arbeitet nämlich als Bauchredner und konnte die Gäste gewinnen. Es kommen längst Bands und Künstler von überall her. „Pastor Schlicht aus Buxtehude“ sah Susanne Schukat in einer Fernsehsendung – und lud ihn ein. Diese Veranstaltung war sofort ausverkauft, berichtet sie stolz.

Open-Air-Konzert mit dem Caféhaus-Orchester

Maximal 130 Stühle können gestellt werden, die Bühne kann in unterschiedlicher Größe aufgebaut werden – aber eine Bigband hat in diesem Jahr fast schon die Möglichkeiten gesprengt.

Als Pressesprecherin beteiligt sich Eva Meinke am Kulturgut. „Heute ist klar, was dort stattfindet, am Anfang musste die Presse erst einmal auf diese neue Attraktion aufmerksam gemacht werden. Im Sommer, am 11. August, ist erstmals ein Open-Air-Konzert mit dem Bremer Caféhaus-Orchester.“ Darauf freue sie sich ganz besonders.

Am 20. Januar geht es aber schon mit einem „Pearls of Lennon“-Abend los, eine Woche später startet wieder die beliebte Reihe „Musik, Wein und kleine Gaumenfreuden“. Die kleinen Köstlichkeiten bereiten wieder Vereinsmitglieder zu. „Die Mischung macht’s“, betont Eva Meinke. „Märkte, Musik und Kultur, Kabarett, Partys und auch das besondere Weihnachtsprogramm 2018 steht bereits“, verrät sie.

Wer sich für den Ehmken Hoff interessiert, findet alles Wissenswerte auf der Seite www.ehmken-hoff.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Meistgelesene Artikel

Früher Bierverlag Budelmann, jetzt Abriss der Nummer 98

Früher Bierverlag Budelmann, jetzt Abriss der Nummer 98

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Kommentare