Grundschule Westen/Hülsen feiert Jubiläum

50 Jahre jung und topfit

Kinder der Grundschule Westen/Hülsen mit acht Ehemaligen, die im Jahr 1966 eingeschult wurden. - Fotos: Kattwinkel

Westen/Hülsen - „Gottes Segen und gutes Gelingen“, diesen Satz hatte vor 50 Jahren Verbandsvorsteher Erwin Jesse den Verantwortlichen bei der Gründung der Grundschule Westen/Hülsen mit auf den Weg gegeben. Ein Wunsch, der auf fruchtbaren Boden gefallen ist, wie die Feierstunde aus Anlass des Schuljubiläums zeigen sollte.

Einen bunten Nachmittag mit Musik und Tanz hatten die Gastgeber in der vollbesetzten Turnhalle vorbereitet. Schulleiterin Kerstin Lange konnte neben allen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, zahlreichen Eltern, viele Ehemalige – darunter acht Schüler der ersten Klasse im Jahre 1966 – begrüßen. Auch Regierungsschuldirektor Jörg Rokitta und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Dörverden, Heinrich Bodenstab, zählten zu den Gästen.

Zu Beginn ihrer Rede verlas Kerstin Lange einen Glückwunsch der ehemaligen Lehrerin Ingrid Ohse, die nicht kommen konnte. Sie hatte ihren Gruß unter dem Titel „Liebes altes Haus“, verfasst. Heinrich Bodenstab sprach kurz Fakten zur Entstehungsgeschichte der Schule an. „So wurde, unter Vorsitz von Erwin Jesse, ein Schulzweckverband gegründet. Der Zweckverband sowie die Bürgermeister aus Westen und Hülsen hatten seinerzeit eine Mammutaufgabe. Aber mit großem Engagement und über Kreisgrenzen hinweg wurde die Sache erfolgreich auf den Weg gebracht“, so Bodenstab.

Nach einer Tanzeinlage der Klassen 1a und 1b, die wie alle folgenden Vorführungen viel Beifall erhielten, kam Regierungsschuldirektor Jörg Rokitta zu Wort: „Ein hervorragender Schulbetrieb, auf den alle stolz sein können und wo wirklich gute Arbeit geleistet wird“, lobte er die Einrichtung.

Nach einem kurzen Interview mit Schülern auf der Bühne, übergab er der neunjährigen Alina und dem achtjährigen Jean-Raphael als Geschenk eine Tüte mit Straßenkreide für jede Klasse und wünschte weiterhin viel Erfolg. Mit dem passenden Lied „Komm wir feiern ein Fest“ von der Klasse 3b wurde das Programm fortgesetzt. Es folgte der Beitrag der Klassen 2a und 2b „Alle Kinder lernen lesen“.

Jubiläum der Grundschule Westen/Hülsen

„Der 50. Jahrgang ist der Goldene Jahrgang“, ergriff Schulleiterin Kerstin Lange das Wort. An diesem Tag dürfe sich der Jubilar ein wenig im Glanz sonnen“, so die Schulleiterin. Es folgten Dankesworte an die Gemeinde Dörverden und an die Landesschulbehörde. „Herr Rokitta, mit Ihnen haben wir einen Dezernenten, der sich sehr intensiv und wohlwollend um seine Schulen kümmert.“ Mit einem Vortrag aus einem Artikel der Verdener Aller-Zeitung über die Einweihungsfeier der Schule im Jahr 1966 warf sie einen Blick in die Vergangenheit. Zum Abschluss wünschte sie genau wie seinerzeit Verbandsvorsteher Erwin Jesse den Lehrern und den Kindern für jetzt und alle Zukunft Gottes Segen und gutes Gelingen in der Schule.

Anschließend wurde auf dem Schulhof groß gefeiert. Zahlreiche alte Spiele und ein Quiz standen auf dem Programm, wobei auch die Feuerwehren aus Westen, Hülsen und Wahnebergen mitwirkten. Den Abschluss der gelungen Geburtstagsfeier, bildete der Start von unzähligen Luftballons vom Schulgelände. 

kt

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Eine besondere Atmosphäre

Eine besondere Atmosphäre

Einfach abgestellt und abgehauen?

Einfach abgestellt und abgehauen?

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare