Herzensangelegenheit Gemeinschaftsgarten

Neue Aktionsgruppe „Himmel & Erde“ soll im Verein Ehmken Hoff entstehen

Lust auf gemeinsame Gartenarbeit: Matthias Riewe hat probehalber schon mal ein paar Erdäpfel gepflanzt, die die Kinder beim Kartoffelmarkt am Sonntag, 15. September, ernten dürfen.

Im Verein Ehmken Hoff wird demnächst eine Aktionsgruppe rund um einen generationenübergreifenden Gemeinschaftsgarten starten. „Himmel & Erde“, so lautet der Name, wie Initiator Matthias Riewe schon mal vorab verriet.

Dörverden - Das Gründungstreffen auf dem Kulturgut findet am Mittwoch, 4. September, um 18 Uhr statt, also zu einer familienfreundlichen Zeit, schließlich sind auch kleine Leute herzlich willkommen. „Wir wollen uns kennenlernen, die individuellen Vorstellungen bündeln und vielleicht auch schon die nächsten Schritte zur Umsetzung des generationenübergreifenden Gartenprojekts planen“, erzählt Riewe, der sich bereits überaus aktiv in der Aktionsgruppe Alteisenfreunde engagiert.

Für den jungen Familienvater ist der Gemeinschaftsgarten eine Herzensangelegenheit. Dabei geht es um die Bewirtschaftung einer Fläche von rund 1200 Quadratmetern mit regionalem Gemüsesorten. Auf welche Art und Weise das letztlich geschehen soll – das möchte Riewe den künftigen Mitgliedern der Aktionsgruppe überlassen.

„Ob der Gemüsegarten großflächig angelegt und von allen gemeinsam gepflegt wird oder ob er in kleine, individuelle zu pflegende Parzellen unterteilt wird, muss sich erst zeigen“, so Riewe. Wichtig sei nur, dass der Garten, in dem zurzeit nur eine paar Reihen Kartoffeln angebaut werden, zu einer kleinen grünen und gepflegten Oase wird. „Es muss natürlich nicht perfekt sein“, wiegelt Riewe ab. Ertragreich, offen, erholsam sowie gemeinschafts- und begegnungsfördernd, so die Idee des Initiators. „Zudem soll der Garten auch zur ökologischen Sichtweise beitragen.“

Bislang hat Riewe schon einige Gartenfreunde für sein Vorhaben interessieren können. Er hofft aber auf noch viel mehr Gleichgesinnte. „Ich wünsche mir gleichermaßen die Teilnahme von jungen und von älteren Menschen. Die jüngeren können von den Älteren lernen und von deren Wissen und Erfahrungen nur profitieren“, findet der Dörverdener Pflanzenfreund.

Für die Zeit nach dem Gründungstreffen hat Riewe schon weitere Schritte geplant. Dazu gehören die Begutachtung der Fläche und die Abstimmung von konkreten Arbeiten und deren Umsetzung im kommenden Frühjahr, damit die Aktionsgruppe „Himmel & Erde“ in der Gartensaison 2020 voll durchstarten kann.   nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Weihnachtsmarkt in Asendorf

Weihnachtsmarkt in Asendorf

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Meistgelesene Artikel

Auszug droht: Demente 96-Jährige kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Auszug droht: Demente 96-Jährige kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Für VAZ-Redaktionsleiter Volkmar Koy beginnt der Ruhestand

Für VAZ-Redaktionsleiter Volkmar Koy beginnt der Ruhestand

Männer steigen in Verdener Rathaus ein - doch dann ergreifen sie die Flucht

Männer steigen in Verdener Rathaus ein - doch dann ergreifen sie die Flucht

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Kommentare