Hermann Wiebe zum Ehrenbürger in Dörverden ernannt

1 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
2 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
3 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
4 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
5 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
6 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
7 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.
8 von 41
In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.

In einer Feierstunde mit annähernd 100 geladenen Gästen auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden, wurde der Unternehmer und Stifter Hermann Wiebe zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Dörverden ernannt. In ihrer Laudatio hob Bürgermeisterin Karin Meyer die Verdienste des Geehrten hervor, der nach Altbürgermeister Albert Fiedler nach 28 Jahren erst der zweite Ehrenbürger in der Geschichte der Gemeinde ist.

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Dillingen - Tim Wiese ist wirklich immer wieder für Überraschungen gut: Der ehemalige Werder-Profi gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer …
Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Kein Smartphone, keine Bett und keine Kleidung. 30 Tage lang verzichten sechs Teilnehmer auf alles was sie haben. Mit dabei ist auch eine WG.
Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

New Model Army im Aladin

New Model Army spielten am Dienstag im Bremer Aladin und sprachen vielen Fans dabei aus der Seele: Das Politische lässt sich derzeit nicht wegdenken. …
New Model Army im Aladin

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Die Werder-Profis durften sich beim Training am Donnerstag im Fußball-Tennis beweisen. Da war vor allem das Kopfballspiel gefragt.
Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt