Viel los auf dem Basar / Haushaltsgeräte aus Großmutters Zeiten faszinieren

Herbstleuchten lockt Besucher nach Hülsen

„Schaut mal, so etwas hat Oma früher immer in ihrer Küche benutzt.“ Die Kinder sind fasziniert von den Haushaltsutensilien.

HÜLSEN - Für jeden Geschmack das passende dabei war am Wochenende beim 26. Herbstbasar des Kulturförderkreises Hülsen unter dem Motto „Herbstleuchten“. Er ist bei den Ausstellern und Besuchern gleichermaßen beliebt, ebenso die traditionell mit ihm verbundene Ausstellung „Aus Omas Zeit“.

Zahlreiche Besucher fanden trotz teilweise stürmischen und regnerischen Wetters an beiden Ausstellungstagen den Weg nach Hülsen. Der Erfolg ist sicher auch darin begründet, dass das unter Denkmalschutz stehende historische Schafstallviertel mit seiner idyllischen Lage ein idealer Veranstaltungsort für solch einen Hobbymarkt ist. Und auch das kulturelle Beiprogramm trägt dazu bei. In diesem Jahr sorgte der Männergesangverein Concordia Hülsen mit seinen Liedern für Unterhaltung. So hörte man unter anderem „Sloop John B“ und „Feierabend“.

In den ehemaligen Schaf-ställen und im Außenbereich wurde originelles Kunsthandwerk angeboten. Die „Basarfrauen“, wie sich die Verantwortlichen im Kulturförderkreis Hülsen um Michéle von Wille und Andrea Rosebrock nennen, legen großen Wert auf einen hobbymäßigen Charakter des Angebotes. Von Gartendekorationen über Holz-, Beton- und Schmiedearbeiten bis hin zu Grabgestecken, Mützen und Schals reichte das vielfältige Angebot.

Der Basar wurde wie immer mit einer Ausstellung, die dieses Jahr den Namen „Omas Haushalt“ trug, verbunden. Dazu hatten die Montagsdienstler im Kulturförderkreis schon über einen längeren Zeitraum alte Haushaltsgeräte, Töpfe, Eimer und Pfannen, Bügeleisen, Kohlenschütte und fast alles gesammelt, was früher in ländlichen Haushalten nicht fehlen durfte. Die Sammlung wurde von Christa Rosebrock und Hannelore Osthoff vervollständigt und liebevoll in einem der ehemaligen Schaf-ställe präsentiert. Auch die Kali-Stube war geöffnet. Und natürlich gab es am Sonntag Kaffee und frischen Butterkuchen aus dem Backhaus sowie selbst gemachte Torten.

Auch die Kinder kamen nicht zu kurz. So gab es einen Laternen-Bastelwettbewerb, wobei die besten am Sonntag prämiert wurden. Außerdem konnten sie am Sonntag in der Infostätte Specksteine bearbeiten. Eine Spielzeugbörse fand ebenfalls statt.

Am Ende des Wochenendes waren sowohl die Verantwortlichen im Kulturförderkreis Hülsen als auch die Ausstellerinnen und Aussteller und die vielen Besucher sehr zufrieden. - kt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare