Gute Tropfen, feine Häppchen und dazu „Que Sera“

„Sax & Friends“ liefern den stilvollen Soundtrack zu „Musik, Wein und Gaumenfreuden“

+
Die Mitglieder der Aktionsgruppe Kochen & Backen zündeten ein Feuerwerk an kulinarischen Köstlichkeiten.

Dörverden - Beliebtes Angebot mit riesiger Nachfrage: Die Veranstaltung „Musik, Wein und Gaumenfreuden“, auf dem Kulturgut Ehmken Hoff, kommt jedes Jahr gut an. Die Karten für das Event waren diesmal bereits seit Wochen ausverkauft und so durften sich jene glücklich schätzen, die noch einen Platz im historischen Gebäude ergattert hatten.

Die Erwartungen der rund 80 Besucher wurden nicht enttäuscht. Sie erlebten eine Veranstaltung, die viele Sinne ansprach und keine Wünsche offenließ. Pünktlich um 19 Uhr ging es los. Für den Gaumen wurden erste, den Appetit zunächst nur anregende Häppchen serviert und vom Bremer Trio „Sax & Friends“ (Ilona Thor, Saxofon; Lutz Schwetmann, Schlagzeug; Axel Meyer, Flügel) die musikalische Begleitung geliefert. Die drei führten die Besucher mit viel Spielfreude, Witz und Können durch eine 100-jährige Musikgeschichte. Fast alles war dabei: Swingklassiker wie „All of Me“, „Hello Dolly“ oder „Cheek to Cheek“, außerdem Rockperlen und viele bekannte Songs aus dem Genre von Pop und Schlager. Die Musiker zeigten stets stilistische Sicherheit, ob es sich nun um einen Song von Elvis Presley oder um ein musikalisches Remake von Chuck Berry handelte. „Die Musik haben wir eigens für diesen Abend arrangiert“, so Schwetmann.

Schmackhaftes Fingerfood und passende Weine

Während der kurzen Spielpausen hatte dann die Aktionsgruppe Kochen & Backen im Verein Ehmken Hoff ihre Auftritte und sorgte mit schmackhaftem Fingerfood und den dazu passenden Weinen für leibliche Genüsse. Viel Lob gab es für das winterlich geprägte Buffet. Die ehrenamtlich tätige Aktionsgruppe hatte traumhafte Spezialitäten gezaubert und auch noch für schöne Dekoration gesorgt.

Mit feinen Kleinigkeiten gestärkt, machte das Lauschen der Musik von „Sax & Friends“ gleich noch mal so viel Spaß.

„Wundervoll“, so der Tenor der Besucher, für die der schöne Abend daher auch viel zu schnell zu Ende ging. Die Musiker „durften“ erst nach drei Zugaben die Bühne verlassen. Beim Walzer „Que Sera“ fühlte sich das Publikum zum Mitsingen animiert, bei „You're The One That I Want“ aus dem Musical Grease bewiesen Thor und Schwetmann im Duett ihre stimmliche Harmonie. Der Sinatra-Klassiker „My Way“ sorgte zum Finale noch einmal für Gänsehaut und Begeisterung pur. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Meistgelesene Artikel

Ladendiebin bei Dodenhof wehrt sich mit Händen und Füßen

Ladendiebin bei Dodenhof wehrt sich mit Händen und Füßen

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Kommentare