Gemeinwohlorientiert agieren

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

+
VDS-Vorsitzender Hermann Scholing (l.) und Bürgermeister Alexander von Seggern beim Neujahrsempfang.

Dörverden - Kaum ein Ende nehmen wollte die Reihe der Gäste, die Bürgermeister Alexander von Seggern und der Vorsitzende der Vereinigung der Selbständigen Dörverden (VDS), Hermann Scholing, beim gemeinsamen Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS Dörverden begrüßen durften.

Zahlreiche Vertreter aus Kommunal- und Landespolitik, Wirtschaft, Verwaltung und Vereinen sowie Ehrenamtliche waren am Samstag der Einladung auf das Kulturgut Ehmken Hoff gefolgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Männergesangverein Concordia Hülsen unter Leitung von Thomas Fietzke-Nowak mit maritimen Klängen.

Bürgermeister Alexander von Seggern trat als erster ans Rednerpult und kam, nachdem er alle aufs Herzlichste begrüßt hatte, auch gleich auf ein besonders drängendes Problem zu sprechen: die hausärztliche Versorgung in der Gemeinde. Von Seggern skizzierte die bekannte Ist-Situation, machte aber zugleich deutlich, dass sich die Gemeinde, die Beteiligten vor Ort, die Kassenärztliche Vereinigung und alle Involvierten nach Kräften um eine Lösung bemühten. 

„Wichtige Teilerfolge sind auf diesem Weg bereits erzielt“, sagte von Seggern und wies beispielhaft auf die im vergangenen Jahr ausgelobten Strukturfonds von bis zu zweimal 50.000 Euro hin. Auch hätte es bereits konkrete Gespräche gegeben, sodass er aktuell zumindest eine reelle Chance für eine Lösung sehe, obgleich er nicht in der Lage sei, bereits über Details zu sprechen.

Positive Entwicklungen in der Gemeinde

Dem sorgenvollen Einstieg ließ von Seggern angenehmere Dinge folgen, indem er ausführlich über positive Entwicklungen in der Gemeinde berichtete. Wichtige Themen waren hier unter anderem die engagierte Flüchtlingsarbeit, der Stand der Planungen für den künftigen Gewerbe- und Industriepark in Barme, die Entwicklung neuer Wohnbauflächen, Maßnahmen für mehr Familienfreundlichkeit, der Ausbau digitaler Datenautobahnen oder die Zahlung eigener kommunaler Zuschüsse in Projekte innerhalb der Gemeinde.

Positiv war auch Hermann Scholing, Vorsitzender der VDS Dörverden, gestimmt. 52 Selbstständige aus der Gemeinde gehören dem Gremium an, das sich vor einem Jahr neu formiert hat. Scholing beschrieb die Vielseitigkeit der Mitgliedsbetriebe und betonte, dass die Mitglieder das vorhandene gute Lebensgefühl stärken wollten. „Wir Selbstständigen wollen für Sie vor Ort präsent sein, auf kurzem Wege Sie als Kunden bedienen, nachhaltige Lösungen für Ihre Wünsche bieten und wettbewerbsfähige Arbeitsplätze schaffen und erhalten“, sagte der Vorsitzende. 

Neujahrsempfang der Gemeinde Dörverden

Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann
Neujahrsempfang Dörverden
Auf Kulturgut Ehmken Hoff wurde das Jahr 2018 begrüßt. © Mediengruppe Kreiszeitung/Christel Niemann

Zudem wolle die VDS Dörverden zusammen arbeiten und handeln und sich über die eigentlichen Arbeitsgebiete hinaus in das Gemeindewohl einbringen. Sei es durch die Beteiligung an den Ferienpassaktionen, die festliche Weihnachtsbeleuchtung oder am Nikolausmarkt. Um all diese Herausforderungen bewältigen zu können und die gesetzten Ziele zu erreichen, müssten alle – Bürger, Verwaltung und Politik – gemeinwohlorientiert agieren und die Visionen gemeinsam mittragen, betonte Scholing. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu

Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu

Das sind die Neuheiten der Detroit Motor Show 2019 - Mercedes und BMW verzichten

Das sind die Neuheiten der Detroit Motor Show 2019 - Mercedes und BMW verzichten

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Auto kollidiert mit Rettungswagen - Besatzung leicht verletzt

Auto kollidiert mit Rettungswagen - Besatzung leicht verletzt

Kommentare